Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Helinox Feldbett Lite Cot preisgekrönt!

Leicht, robust, schneller Aufbau und klein im Packmaß!
Das Lite Cot Feldbett von Helinox gehört zu den Königen unter den Campingliegen, was der Red Dot Award der Outdoor Messe beweist. Der Aufbau ist kinderleicht und geht schnell von statten. Es ist belastbar bis 120kg Körpergewicht und mega-mega robust und bietet Dir allerhöchsten Tragekomfort für einen traumhaften und erholenden Schlaf.

Geniales Feldbett für den Allround-Einsatz!

Geniales Feldbett für den Allround-Einsatz!

Die hohen Anschaffungskosten mußt Du einfach ignorieren. Es ist jeden cent Wert und wird Dir viele Jahre, ach was, Jahrzehnte! treue Dienste leisten und Du wirst es nicht bereuen. Wir haben es bereits schon mehrmals beim Campingeinsatz getestet und sind mehr als begeistert – ganz klare Empfehlung!

Das gesamte Helinox Sortiment, das auch Campingstühle umfaßt, findest Du HIER.

VIDEO

Empfehlung Regenschirm: Euroschirm Swing Liteflex – der leichteste Regenschirm der Welt!

Seit über 90 Jahren fertigt die Familie / Firma EBERHARD GÖBEL GMBH+CO KG in Ulm hochwertige Schirme für extreme Wetterbedingungen und vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Der leichteste Trekkingschrim seiner Art!

Leichteste Trekkingschrim seiner Art!

Das breite Schirm-Sortiment umfaßt handgefertigte Luxusschirme, Golfschirme, Reiseschirme, Werbeschirme, Taschenschirme, Minischirme und vor allem megarobuste Trekkingschirme. Besonderes Augenmerk möchte wir heute auf den Swing Liteflex richten, den wohl leichtesten Trekkingschirm der Welt mit nur knapp über 200g!

Trotz des geringen Gewichts wirst Du über die Robustheit sowohl des Gestänges als auch des Gewebes staunen.

Perfekte Verarbeitung sowie gutes und funktionelles Design: einfach gut!

MUNIXWOOD Armbanduhren aus Holz – hochwertige Geschenkartikel!

Handgefertigte Armbanduhren aus Holz

Handgefertigte Armbanduhren aus Holz

Eigentlich untypisch und selten das lifestyle Produkte ihren Weg in den Wildnissport Shop finden. Aber bei den einzigartigen Armbanduhren von Munixwood waren sich im Einkaufsteam sofort alle einig: die gehören ins Sortiment bzw. an die Handgelenke von Wildnissportkunden.

Hochwertige Handarbeit!

Hochwertige Handarbeit!

Die Uhren bestehen aus dem Rohstoff Holz und sind durch die unterschiedliche Holzmaserung stets ein Unikat. Holzuhren der Marke Munixwood bestehen aus hochwertigen Restmaterialien diverser Holzarten, um den Umweltkreislauf nicht zu beeinflussen.

Die Uhren sind spritzwassergeschützt, aber nicht wasserdicht.

 

Wildnissport TV-Tipps: 20.08. – 02.09.2016

TV Tipps

Die karge Wildnis des Engadin, ein Tal, tief verborgen in den Schweizer Alpen, ist eine letzte Zuflucht für viele alpine Spezialisten wie Steinböcke und Gemsen. Mit dem 1914 gegründeten ältesten Nationalpark der Alpen wollte man einen Ort schaffen, an dem die Natur ohne Einfluss durch den Menschen studiert werden kann und die Zukunft einiger von Europas berühmtester Tiere gesichert ist.

Aber Bemühungen, den Luchs und den Bartgeier in das Engadin wieder einzuführen zeigen, dass der Schutz allein nicht ausreicht. Der NDR zeigt diese sehenswerte Tierdokumentation in seiner Reihe „Expedition ins Tierreich“ am Mittwoch, 31.08. um 20:15 Uhr.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 15:30 Die Insel Ponza – Geheimtipp vor den Toren Roms Wollen Sie ein nahezu unbekanntes Stück Italiens entdecken? Dann sind sie auf Ponza der Hauptinsel der Ponzianischen Inseln – fünf kleinen Eilanden die zur Provinz Latium gehören – richtig. Ponza ist nur neun Kilometer lang und wie eine Sichel geformt. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs ihre Küste daher felsig das Tuffgestein leuchtet in intensiven Farben. Hauptort ist Ponza Porto mit seinem halbkreisförmigen Hafen.
Sonntag SWR 20:15 Die Nordsee von oben Es könnten Luftaufnahmen aus der Karibik sein die Farben lassen an die Südsee denken und die Formationen die die Helikopter-Kamera von Peter Bardehle und Klaus Stuhl einfängt erinnern an abstrakte Gemälde. „Die Nordsee von oben“ ist ein exotischer Heimatfilm. Die beiden Autoren Silke Schranz und Christian Wüstenberg lassen uns in ihrer 90-Minuten Dokumentation nachvollziehen warum das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der UNESCO wurde.
Montag 3SAT 20:15 Donau – Lebensader Europas: Vom Schwarzwald zum Schwarzen Meer Wilde Natur und moderne Zivilisation romantische Auen und hektische Großstädte – die Donau ist ein Fluss der Kontraste. Sie durchquert 19 Länder Europas. Sie ist das internationalste Fluss-System der Welt. Die Donau bestimmt das Landschaftsbild und das Leben der Menschen und der Tiere. Berühmte Kulturlandschaften wie die Wachau werden von ihr ebenso geprägt wie große Städte – Wien Budapest Bratislava und Belgrad.
Dienstag 3SAT 15:50 Im Bann der Drachenberge Die Drakensberge „Drachenberge" sind die längste Gebirgskette im südlichen Afrika die von der Kapregion bis in den Nordosten Südafrikas reichen. Sie wurden 1990 zum Nationalpark erhoben. Seit 2000 ist das Gebirge UNESCO Weltnatur- und Weltkulturerbe. Der Film porträtiert Paviane und eine Herde Elenantilopen die mit den Jahreszeiten und dem verfügbaren Nahrungsangebot Jahr für Jahr aus den Ebenen der Drakensberge in die Gipfelregion ziehen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Ostpreußens Wälder – Land der Wisente Wildpferde und Störche Ostpreußen – ein Land der Seen und historischen Städte. Seine tiefen Wälder aber haben noch viel mehr zu bieten: eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt wie man sie nur noch in wenigen europäischen Gebieten findet. Gedreht von dem renommierten Naturfilmer Thomas Willers wird diese abgelegene Region Osteuropas in diesem Film zu allen Jahreszeiten vorgestellt.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Myanmar – Leben am Großen Strom – Von Bhamo bis Mandalay Myanmar das einstige Birma hat sich nach fünf Jahrzehnten Militärdiktatur geöffnet und begonnen demokratische Reformen umzusetzen. Das Land wird von einem Fluss geprägt: dem Ayeyarwady. Er durchfließt über 2.170 Kilometer das Land – als Lebensader Kulturstifter und zentraler Verkehrsweg. Der Fluss verbindet die wichtigsten historischen Orte Myanmars wie Mandalay Bagan Yangon (Rangun) und ist gesäumt von goldglänzenden Stupas Tempeln und Pagoden. Und nirgendwo sonst in Asien reihen sich so viele buddhistische Klöster auf wie am Ayeyarwady den die Briten Irrawaddy nannten. Von der Mündung bis fast an die chinesische Grenze ist er schiffbar.
Freitag 3SAT 13:30 Abenteuer Sibirien – Vorstoß ins Unbekannte Riesige Rohstoffvorkommen unberührte Natur eine einzigartige Tierwelt und uralte Kulturen: Sibirien. Es waren Deutsche die sich im 18. Jahrhundert als erste Siedler dort niederließen. Die zweiteilige Dokumentation „Abenteuer Sibirien" verknüpft die deutsche Historie Sibiriens mit der faszinierenden Gegenwart des Landes. Teil eins begleitet deutsche Wissenschaftler auf ihren Entdeckungsreisen. Weitere Folgen gleich im Anschluss.
Samstag ARTE 16:20 Frankreichs schönste Küsten Die Landschaften entlang der französischen Küstenlinie zeigen eine ungeheure Vielfalt an Formen Farben und Stimmungen. Die für die Dokumentation ausgewählten rund 20 Küstenabschnitte weisen in ihrer Geologie ein ausgeprägtes Relief auf. Das macht die aus der Luft aufgenommenen Bilder besonders eindrucksvoll. Zu sehen sind ganz unterschiedliche Regionen teils unberührt teils besiedelt und bebaut. Manche sind weltweit einzigartig in ihrer Art.
Sonntag NDR 20:15 Inseln die Sie kennen sollten Bornholm die Färöer oder Sylt Mallorca Helgoland oder vielleicht Lanzarote: welche ist die beliebteste Insel in Europa? In dem Film werden 20 besonders attraktive Inseln vorgestellt. Im Rahmen einer Kreuz- und Querfahrt über den europäischen Kontinent geht es nach „Klein-Hollywood" auf Malta auf romantischen Wanderwegen durch Mallorca zum Schlittenfahren auf Madeira und zum Blöken mit Schafen auf Texel.
Montag 3SAT 20:15 Der Bärenmann – Reno Sommerhalders Leben unter Bären Seit 30 Jahren lebt Reno Sommerhalder unter Bären. Dabei hat er erkannt dass mit diesen Großraubtieren eine friedliche Koexistenz möglich ist wenn man Respekt vor ihnen hat. Als der junge Schweizer nach der Kochlehre in die Welt zog war er auf der Suche nach sich selbst – gefunden hat er dabei die Bären und seine neue Heimat Kanada. In Banff im ältesten Nationalpark Kanadas wohnt Sommerhalder mit seiner Familie mitten im Bärenland.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Die Wupper – Amazonas im Bergischen Land Sie ist kein Fließgewässer wie jedes andere. Die Wupper ist ein Fluss der Rekorde. Sie galt einmal als der „fleißigste Fluss Deutschlands". Unzählige Handwerks- und Industriebetriebe versorgte sie mit der Energie ihrer Strömung. Bald stand sie auch im Ruf der „schmutzigste Fluss Deutschlands" zu sein. Haushalts- und Industrieabwässer ließen sie zur Kloake der ganzen Region verkommen. Noch vor wenigen Jahrzehnten hieß die Diagnose: biologisch tot. Heute ist sie auferstanden und zählt zu den erfolgreichsten hoffnungsvollsten Renaturierungsprojekten bundesweit. Sie ist wieder die Lebensader des Bergischen Landes geworden mit ungeahnt artenreicher Flora und Fauna.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Das Engadin – Naturwunder der Alpen Eine schroffe dennoch schöne Landschaft im Herzen Europas geformt von Wasser Eis und Felsen. Ein Tal tief verborgen in den Schweizer Alpen geformt entlang des Flusses Inn und von allen Seiten von Bergen umragt. Gigantische Gletscher überspannen die Gipfel die enorme Kraft des Eises schneidet neue Wege in die Landschaft. Aber wer würde Ruhe und Frieden in dieser zerklüfteten Landschaft erwarten?
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Die Kieler Förde – Meerjungfrauen Mini-Wale und Matrosen Die Kieler Förde ist einer der wenigen natürlichen Tiefwasserhäfen an der Ostsee. Auf dem 17 Kilometer langen Meeresarm sind sowohl Frachter Fähren und Kreuzfahrtschiffe als auch unzählige Segler unterwegs. Jutta Petersen ist die Lotsen-Stewardess auf dem Leuchtturm Kiel in der Außenförde und dort für das Wohl wartender Lotsen zuständig. Vor allem das leibliche – die Männer möge's deftig: am liebsten Rührei mit Speck rund um die Uhr.
Freitag WDR 20:15 Unser Land: Stürmische Zeiten – die 70er Mit „Stürmische Zeiten" werfen der WDR und BROADVIEW TV am 2. September ab 20.15 Uhr einen Blick auf das NRW der 70er Jahre. Es wehte ein frischer Wind in Nordrhein-Westfalen. Die Geschäfte mit Kohle und Stahl brummten wieder die heimische Energie war gefragt die Arbeitslosenquote lag 1970 bei sensationellen 0.4 Prozent. Es wurde gebaut gegründet und geplant in diesem Jahrzehnt. Man hoffte die Krise sei ein Ausrutscher gewesen und merkte doch bald dass sie für viele Jahre Alltag sein würde. Bald sollte die erste große Wirtschaftskrise „Unser Land" erschüttern. Besonders der Pott sollte davon betroffen sein.

Trinkflaschen Empfehlung: DOWABO – hält heiß und kalt!

Deine Isolier-Trinkflasche im Sommer wie Winter!

Deine Isolier-Trinkflasche im Sommer wie Winter!

12h heiß und 24h kalt!
Eine der innovavtivsten Trinkflaschen / Isolierflaschen aus dem Wildnissport Onlineshop Sortiment ist die DOWABO Trinkflasche. Sie besticht nicht nur durch Ausstattung und Design, sondern ist ein echter Allrounder für Deine Outdooraktivitäten, egal ob auf Wanderung oder als Dein Begleiter durch den Großstadtdjungel.

Flasche- Beutel und Ersatzdichtung im Lieferumfang!

Flasche- Beutel und Ersatzdichtung im Lieferumfang!

Der Clou: die Bottle ist doppelwandig und vakuumisoliert, so dass Dein Getränk 12h heiß oder 24 eiskalt gehalten wird. Sommer wie Winter also einsetzbar und genial! Zuverlässig dicht ist sie, egal ob Du Tee / Kaffee oder kohlensäurehaltige Getränke einfüllst.

-12 Stunden heiß

-24 Stunden kalt

-100 % geschmacksneutral

-100 % dicht

-Für kohlensäurehaltige Getränke

-Spülmaschinengeeignet

-100 % Edelstahl

Ob beim Sport, im Büro oder zu Hause: Du brauchst eigentlich keine andere Flasche als Deine DOWABO®. Erspar Dir doch Schlepperei und Pfandrückgabe und tu gleichzeitig was Gutes für die Umwelt.

Fjäll Räven Regenbekleidung – ECO Shell Produkttipp!

Mit der neuen Eco-Shell Regenbekleidung setzt Fjäll Räven wieder einmal neue Akzente in der Outdoor und Jagdszene. Das 3-lagige ECO-Shell Material (Innenfutter, Membran und Außenmaterial in einer Schicht verarbeitet) ist zuverlässig wasserdicht, besitzt eine hohe Atmungsaktivität und bietet aufgrund der Stretch-Eigenschaften eine hohe Bewegungsfreiheit.

Keb Eco-Shell Regenjacke, 3-lagig, auss recyceltem Polyester

Keb Eco-Shell Regenjacke, 3-lagig, auss recyceltem Polyester

Das Material  wird aus recycelbarem Polyester (eine Mischung aus recycelten und neuen Fasern) hergestellt. Alle bei Produktion und Transport entstehenden Emissionen werden klimakompensiert. Außerdem freut Dich auch, dass Fjäll Räven auf den Einsatz von Imprägnierungen mit Fluorkohlenwasserstoff komplett verzichtet! Stattdessen konnte eine genauso wirksame und umweltfreundlichere Alternative gefunden werden.

Überzeuge Dich selbst, hier noch Produktvideos zum Thema:

Re-Kanken: der Fjäll Räven Rucksack mit der besten Umweltbilanz ever!

Re-Kanken Rucksack gefertigt in einem Arbeitsgang aus recycelten PE-Flaschen

Re-Kanken Rucksack gefertigt in einem Arbeitsgang aus recycelten PE-Flaschen

Der Kanken Rucksack gehört seit Jahrzehnten zu den Klassikern im Fjäll Räven Sortiment. Beim schwedischen Outdoor Hersteller bewahrt man Tradition und den Begriff der Verantwortung der Natur gegenüber, die weit über die Produkte hinausgehen. So hat Fjäll 2013 The Fjällräven Way eingeführt, eine Initiative, die Richtlinien zur Nachhaltigkeit formuliert.

Re-Kanken erhältliche Farben

Re-Kanken erhältliche Farben

Die Verbindung aus Kanken und Nachhaltigkeit kann aktuell besonders gut bei den Re-Kanken Rucksackmodellen nachvollzogen werden. Die Designer hatten den Auftrag, einen Rucksack mit möglichst günstiger Umweltbilanz herzustellen.

Herausgekommen sind Rucksäcke aus einem Garn gemacht, das aus recycelten Plastikflaschen gewonnen und gleich bei der Garnherstellung in einem Schritt versponnen und eingefärbt wird. Diese Reduzierung spart wertvolles Wasser, Energie und Chemikalien. Das Endprodukt ist natürlich auch wieder recycelbar und schließt somit den Kreis.

Wildnissport TV-Tipps: 06.08. – 19.08.2016

TV Tipps

Kim Pasche lebt fast das ganze Jahr über im Yukon dem äußersten Nordwesten Kanadas. Monatelang erforscht er im Urwald die Ursprünge unseres menschlichen Lebens. Eine Reise durch Raum und Zeit, die 3SAT am Montag, 08.08. um 20:15 Uhr zeigt.

Um sich einem steinzeitlichen Jäger und Sammler so nah wie möglich zu fühlen, suchte er die unberührte Wildnis. Im hohen Norden Kanadas, nahe der Grenze zu Alaska, wurde er fündig.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 14:25 Sardinien – Insel der Feen und Hirten In den 1960er Jahren entdeckten die Deutschen Sardinien; der milliardenschwere Geschäftsmann Aga Khan machte die Insel zum Touristenziel. Aber kennen die Besucher das wahre Sardinien? Dazu gehören die Gallura mit ihren Korkeichenwäldern die Karstgebirge des Supramonte oder die einsamen Dörfchen des Iglesiente. Wer die Insel wirklich kennenlernen will muss vor allem aber die Menschen besuchen die ihre alten Traditionen pflegen.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Das Allgäu – dem Himmel so nah Glückliche Kühe saftige Wiesen hohe Berge urige Hütten ganz viel Käse und Neuschwanstein-Romantik – Andrea Grießmann will mehr entdecken und blickt hinter die schönen Klischees des Allgäus. Zwischen Oberstdorf Bad Hindelang Immenstadt und Füssen findet sie verzauberte Orte und trifft außergewöhnliche Menschen. Und allen stellt sie die Frage: „Kommt man im Allgäu dem Himmel ein bisschen näher als anderswo?" Antworten geben das Krimiautoren-Duo Klüpfel & Kobr ein junger Naturfotograf ein Zirkusdirektor eine Heilkräuterfrau ein buddhistischer Mönch und ein Steinbock-Experte.
Montag 3SAT 20:15 Abenteuer Yukon – Leben in der Wildnis Kanadas Yukon ein fast menschenleeres Gebiet so groß wie Spanien. Der Schweizer Kim Pasche lebt hier wie ein Jäger und Sammler ernährt sich von Beeren und Kräutern und jagt mit Pfeil und Bogen. Seit seiner Kindheit strebt er danach den Ursprung der Dinge zu ergründen. Doch Kim Pasche wollte mehr. Um sich einem steinzeitlichen Jäger und Sammler so nah wie möglich zu fühlen suchte er die unberührte Wildnis. Im hohen Norden Kanadas nahe der Grenze zu Alaska wurde er fündig.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Kluge Pflanzen – Blattgeflüster Löwen brüllen Hunde bellen Vögel zwitschern. Und Pflanzen? Tatsächlich ist die Luft im Grünen erfüllt vom Geschrei und Geflüster der Pflanzen. Ihre Sprache ist chemischer Natur: Sie setzen Duftbotschaften ein um sich mit ihrer Umgebung zu verständigen – mit Tieren und Nachbarpflanzen. Über und unter der Erde.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Wildes Südafrika – Das Abenteuer Dort wo zwei Weltmeere aufeinandertreffen und Pinguine beinahe Nachbarn von Löwen sind liegt Südafrika! Brennpunkt der Artenvielfalt und Ziel eines Naturfilmteams: Gemeinsam mit seinem internationalen Team macht sich der Hamburger Thomas Behrend auf die Suche nach spektakulären Tiergeschichten Naturwundern und Gründen für die atemberaubende Vielfalt im Land. Diese Dokumentation berichtet von den Abenteuern der Tierfilmer hinter der Kamera am südlichsten Zipfel Afrikas.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Die Memel – Stiller Fluss mit bewegter Geschichte Etwa 40 Kilometer südwestlich der weißrussischen Hauptstadt Minsk vereinigen sich die drei Quellflüsse Uscha Loscha und Njemenec zur Memel. Dieser Fluss hat in jeder Sprache seinen eigenen Namen. In Weißrussland heißt die Memel Njoman nachdem sie kurz hinter Grodno Litauen erreicht ist ihr Name Nemunas.
Freitag HR 20:15 Deutschlands schönste Urlaubsziele – Südheide Pfälzer Weinstraße und der Harz Die Heidschnucken sind wohl die prominentesten Bewohner einer Region in der Stress ein Fremdwort zu sein scheint: Wer einmal einen Tag an der Seite eines Schäfers verbringen will ist in der Südheide genau richtig. Beschauliche Dörfer und Naturpfade entschleunigen auch Kurzurlauber und wer dann doch ein wenig Nervenkitzel braucht lässt sich durch den Serengeti-Park fahren und darf in der Bustur ein leibhaftiges Nashorn begrüßen.
Samstag HR 20:15 Wildkatzen – Versteckt in Deutschlands Wäldern Die Europäische Wildkatze – sie ist scheu und geheimnisvoll wie kaum ein anderes Tier. Fast unsichtbar schleicht sie durch die Wälder der Eifel – heute wie vor Jahrtausenden. Wildkatzen waren einst in fast allen mitteleuropäischen Wäldern zu Hause doch über die Jahrhunderte sind sie vielerorts verschwunden. War es früher die Jagd macht ihnen heute die deutsche Kulturlandschaft zu schaffen: Es gibt kaum noch große und zusammenhängende Laub- und Mischwälder in deren Schutz Wildkatzen ungestört herumwandern können. Felder Straßen und Siedlungen machen den scheuen Tieren das Leben schwer.
Sonntag ARTE 20:15 Usbekistan – Auf der Seidenstraße unterwegs Wilde Reiterspiele märchenhafte Paläste und gastfreundliche Menschen die stolz sind auf ihre großartige Kultur. All das begegnet den Reisenden die auf der Seidenstraße durch Usbekistan unterwegs sind. Das zentralasiatische Land grenzt im Norden an Kasachstan und im Süden an Afghanistan. Die Reise beginnt in Samarkand.
Montag 3SAT 20:15 Im Zauber der Wildnis – Geheimnis der Rockies: der Banff National Park Wie sah die Erde aus bevor wir Menschen sie besiedelten und bewirtschafteten? Es gibt sie noch die Orte voller ursprünglicher Wildnis deren Zauber wir eingeladen sind zu erleben. Da wo Nationalparks die unwiederbringliche Schönheit der Erde beschützen und bewahren. Als begeisterte Pioniere und mutige Naturschützer Ende des 19. Jahrhunderts die ersten großen Parks in der Wildnis Nordamerikas gründeten gab es nur eine Milliarde Menschen.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Seenparadies Mecklenburg Zwischen Hamburg und Berlin liegt das größte zusammenhängende Seengebiet Deutschlands: die Mecklenburgische Seenplatte. Mehr als 1.000 große und kleine Seen sind durch Flüsse und Kanäle miteinander verbunden. Im Zentrum dieses Wasserparadieses liegt die Müritz. Neben der urwüchsigen Natur mit vielen seltenen Tierarten wie Fischadler und Eisvögeln spielt eine Gauklerfamilie eine entscheidende Rolle. Per Floß reisen sie durch Mecklenburgs Wasserwelten und spielen auf ihrem Weg die alten Märchen. Die Bühne ist die Natur. Gleichzeitig ist die Natur auch eine Bühne auf der sich all die kleinen und großen Dramen der Tierwelt abspielen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Ostpreußens Küste – Elche Sand und Seeadler Grau ist das Frische Haff im Winter Schaumkronen tanzen auf den Wellen wenn die Winterstürme darüber hinwegfegen. Auch im Winter 1944/45 zeigte sich die herbe Landschaft von ihrer unwirtlichsten Seite. Tausende Menschen kämpften sich über das zugefrorene Haff zur Hafenstadt Pillau. Susanne Hanke folgt den Spuren der Flüchtenden in Gegenrichtung von Westen nach Osten vom Frischen zum Kurischen Haff von der Weichsel bis zur Memel. Das Augenmerk liegt dabei auf der teilweise noch ursprünglichen Natur an der Küste des ehemaligen Ostpreußens.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Kaliningrad – Zwischen Kurischer Nehrung und Frischem Haff Kaliningrad das frühere Königsberg Hauptstadt der Oblast Kaliningrad ist umgeben von wilder Ostseeküste und weiter Landschaft – mit der Kurischen Nehrung im Osten und dem Frischen Haff im Westen. Die Kadetten Kiryll Kiryllov und Arthur Sharomov träumen davon eines Tages Kapitäne auf großer Fahrt zu werden. Dafür müssen sie die Ausbildung an der Baltischen Staatlichen Akademie der Fischereiflotte absolvieren. Die Prüfungen sind hart: Am Ende des dritten Studienjahres sollen die Jungs ein großes Leck auf einem Fischtrawler abdichten. „Wassereinbruch!" – Jetzt ist schnelles und entschlossenes Handeln gefragt.
Freitag 3SAT 20:15 Türkei ohne Touristen: Terrorangst und Flüchtlingskrise im Ferienparadies In Antalya drängen sich normalerweise die Touristen durch die Altstadt. In diesem Jahr bleiben viele Hotels geschlossen. Der Tourismus in der Türkei ist zusammengebrochen. Dabei hat der Tourismus einen enormen Stellenwert in der türkischen Wirtschaft: Ein Großteil der Türken lebt davon. Das Land das für Europa die Flüchtlingsproblematik lösen soll steckt in einer großen wirtschaftlichen und in einer sozialen Krise.

Barocook Outdoor Küche: kochen ohne Gas und Feuer – Kochtipp!

Was wenige wissen, ist das einige Menschen aus dem Wildnissport ihre erste Ausbildung im Baustoffhandel genossen haben. Und da man sich im Leben in Kreisen bewegt und man sich ja immer zweimal sieht, schließt sich mit dem innovativen Barocook Kochsystem der Kreis.

Barocook Kochsystem ohne Feuer oder Gas!

Barocook Kochsystem ohne Feuer oder Gas!

Denn hier wird als Hitzequelle auf ungelöschten Kalk zurückgegriffen, der nach Zugabe von Wasser mit starker Hitze reagiert. Dabei entsteht Löschkalk, der nun gerne zu Putz und Mörtel beigemischt wird.

Einfache Chemie, die Barocook sich da zu Nutze macht, um Speisen und Getränke ganz ohne Feuer, Rauch, Ruß oder Gas zu erwärmen. Die chemische Reaktion findet unter sicheren Bedingungen in Spezialbehältern statt und ist kinderleicht in der Anwendung und erschwinglich.

Wildnissport TV-Tipps: 23.07. – 05.08.2016

TV Tipps

Dieses mal kann unsere Heimat im Fernsehen punkten: Am 5. August um 20:15 Uhr kann man im Hessischen Rundfunk einen Eindruck von der Schönheit der Lüneburger Heide bekommen.

Auch der von den WiSpo-Mitarbeitern schon bewanderte Heidschnuckenweg, eine Wanderstecke, die von Buxtehude bis nach Celle quer durch die Lüneburger Heide verläuft, ist Teil der Sendung „Deutschlands schönste Urlaubsziele“.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 14:30 Reisewege: Schottland Im westschottischen County Argyle und auf den Hebriden liegen die Ursprünge Schottlands und das Kloster von Sankt Columba auf Iona wurde zum Zentrum der Christianisierung. Von Islay im Süden bis Lewis im Norden. Neben dem Kloster von Iona haben auf dem ältesten Friedhof Schottlands 48 schottische Könige ihre letzte Ruhe gefunden darunter auch Shakespeares König Duncan und sein Mörder Macbeth.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Auf Kreuzfahrt im Mittelmeer – Von Venedig in die Ägäis Tamina Kallert geht auf Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer. Acht Tage acht touristische Highlights: Venedig Bari das antike Olympia die Ägäis-Inseln Santorin und Mykonos Piräus mit einem Ausflug nach Athen die grüne Insel Korfu Dubrovnik und wieder zurück nach Venedig. Sie genießt das Leben an Bord mit Sport Theater und italienischem Galadinner. Ihr Reisebegleiter ist der Journalist und Kreuzfahrt-Experte Uwe Bahn.
Montag 3SAT 20:15 Mit dem Zug durch Brasiliens Süden Der Serra Verde Express mit seiner knapp 110 Kilometer langen spektakulären Trassenführung durch den atlantischen Regenwald ist der Touristenzug Brasiliens schlechthin. Er beginnt in der südbrasilianischen Metropole Curitiba. Nach fast 1000 Höhenmetern erreicht er die Hafenstadt Paranaguá am Atlantik – ein Eisenbahn-Abenteuer. Die knapp 110 km lange Eisenbahnstrecke gilt als ingenieurtechnische Meisterleistung.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Sambesi – 2. Der donnernde Fluss Die spektakulären Viktoriafälle locken alljährlich unzählige Besucher an. Doch der Fluss der sie speist ist über weite Strecken nahezu unbekannt: der Sambesi. Als viertlängster Fluss Afrikas erstreckt er sich über fast 2.600 Kilometer und durchfließt sechs Staaten. Der zweite Teil der Miniserie begleitet ihn von den Viktoriafällen im Grenzland von Sambia und Simbabwe bis an die Küste von Mosambik wo er sich mit dem Indischen Ozean vereinigt.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Das Great Barrier Reef – Tierische Besucher aus aller Welt Ein Ort der Superlative. Nirgendwo sonst gibt es einen vergleichbaren Artenreichtum. Doch das Riff ist nicht nur für Australien von Bedeutung. Es hat eine enorme Anziehungskraft auf Tiere aus aller Welt. Und kein Weg scheint zu weit zu sein. Von den Philippinen vom asiatischen Festland oder sogar aus der Antarktis kommen sie hierher – manche der Nahrung wegen – andere um sich fortzupflanzen. Von dem einzigartigen Naturschauspiel wenn Tausende von Besuchern das Riff zeitweise für sich erobern erzählt die letzte Folge des Dreiteilers über das Great Barrier Reef.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Der Edelstein-Express – Mit dem Zug durch Brasilien Glitzernde kostbare Edelsteine Glücksritter auf der Suche nach dem großen Fund Frauen die Smaragde waschen eine Sambakönigin Nachfahren von vor 100 Jahren ausgewanderten Pommern und Ouro Preto die ehemalige „Stadt des schwarzen Goldes" und heute UNESCO-Weltkulturerbe. All das begegnet dem Filmteam bei der Fahrt mit dem brasilianischen „Edelstein Express" von Belo Horizonte bis zur Hafenstadt Vitória nördlich von Rio de Janeiro.
Freitag HR 20:15 Bayern zwischen Allgäu und Alpen Als „königliches Ferienland" ist die Ostallgäuer Region rund um den Forggensee bekannt. Vor den malerischen Alpengipfeln erbaute Ludwig II. Bayerns beliebtester König hier sein Märchenschloss Neuschwanstein. Die „Dampflok-Runde" eine still gelegte Bahntrasse bietet eine bequeme und steigungsarme Fahrradstrecke durchs Alpenvorland. Orchideen Sonnentau und viele Heilpflanzen findet man auf den Blumenwiesen rings um Hindelang. Hier werden Ferien im Einklang mit der Natur angeboten: Hindelang ist die einzige Gemeinde Deutschlands in der alle Landwirte auf Kunstdünger verzichten.
Samstag HR 20:15 Die fantastische Reise der Vögel: Asien Wie ein Vogel fliegen als Zuschauer fühlen was es bedeutet am Himmel zu Hause zu sein – das TV-Team wusste dass man dies nicht nur mit spektakulären Bildern erreicht. Der technische Aufwand für „Die fantastische Reise der Vögel" war enorm – aber er hat sich gelohnt denn es entstanden nie zuvor gesehene Bilder. Doch der Zuschauer erlebt in der Filmreihe noch sehr viel mehr: ungewöhnliche Beziehungen die Menschen und Vögel hier miteinander eingingen.
Sonntag SWR 20:15 Das Baskenland in Spanien Sie schauen in die Zukunft ohne ihre Vergangenheit zu vergessen sie sind authentisch lebenshungrig und pflegen ihre eigenständige Kultur. Die spanischen Basken blicken auf eine lange und bewegte Geschichte. Allein ihre Sprache soll seit 7.000 Jahren existieren. Euskara wie sie auf Baskisch heißt hat Verbote und das Franco-Regime überstanden und gilt mehr denn je als identitätsstiftend für die gesamte Region.
Montag ARTE 17:40 Belle France – Aquitanien In dieser Folge: An der französisch-spanischen Grenze liegt das baskische Gebirge in dem Jean-Paul seine Pottok-Ponys züchtet. Bei ihm leben die robusten Hochlandtiere mit prähistorischen Wurzeln nach alter Tradition in Freilandhaltung. In Sare einem der schönsten Dörfer des Baskenlandes halten die Bewohner traditionelle Rückschlagspiele wie das baskische Pelota und dessen vornehme Variante Rebot lebendig bei der sich zwei Mannschaften mit je fünf Spielern gegenüberstehen. Auf dem Weg nach Norden lohnt sich ein Halt in Larressore. Hier stellt die Familie Bergara seit dem 18. Jahrhundert den baskischen Wanderstock „Makhila" her.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Kluge Pflanzen – 1. Wie die wilden Tiere Pflanzenfreunde haben es schon immer geahnt: Ihre grünen Lieblinge können weit mehr als nur wachsen oder blühen. Sie haben zwar keine Muskeln und keine Nerven und trotzdem meistern sie die grundlegenden Probleme des Lebens vor denen auch wir und die Tiere stehen: Pflanzen erkunden ihre Umwelt. Sie kämpfen gegen Konkurrenten und Feinde. Und sie brauchen Partner für den Sex. Dabei entwickeln sie fast unheimliche Strategien und Fähigkeiten. Sie warnen und wehren sich. Sie lügen und betrügen. Sie reden miteinander und rufen um Hilfe bei Gefahr. Eine neue Sicht der Pflanzen bahnt sich an und ihre Erforschung ist aktueller denn je.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Das Osnabrücker Land – Waschbären und Wildschweine Im Südwesten Niedersachsens liegt das Osnabrücker Land ein kleines Naturparadies. Schroffe Schluchten und Steinbrüche durchziehen Teutoburger Wald und Wiehengebirge Heimat für Uhus Waschbären und Wildschweine. Fledermäuse und Feuersalamander ziehen dort ihre Jungen groß. Der Norden der Region ist durch eine bäuerliche Kulturlandschaft geprägt einzigartig in Deutschland: Im Artland findet man rund 1.000 Fachwerkhäuser und malerische Höfe und reichlich Platz für Tiere.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Die Florida Keys – Amerikas Tropenparadies am Atlantik Die Koralleninseln Florida Keys liegen am südlichsten Ende der USA. Zwischen Atlantik und dem Golf von Mexiko verbindet sie eine Traumstraße der Overseas Highway. Die Keys wie sie von den Insulanern genannt werden ziehen bis heute Lebenskünstler Urlauber Aussteiger Querköpfe und Naturliebhaber an.
Freitag HR 20:15 Deutschlands schönste Urlaubsziele: Mosel Regensburg und die Lüneburger Heide Die Lüneburger Heide beeindruckt ihre Besucher: Im August färben Millionen von Blüten die ganze Region lila ein nur unterbrochen vom satten Grün der Wacholder- und Kieferngewächse. Dann kommen Wanderfreunde voll auf ihre Kosten: Wo die Heidschnucken grasen verläuft der schönste Wanderweg Deutschlands der Heidschnuckenweg zwischen Buchholz und Handeloh. Dagegen präsentiert sich das Pietzmoor in Schneverdingen nicht romantisch sondern mystisch und bizarr vor allem im Morgengrauen. Ein Bohlenweg führt durch das verwunschene Naturparadies.