Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Wildnissport TV-Tipps: 01.10. – 14.10.2016

TV Tipps

Skandinaviens Besonderheiten sind die weiten, unberührten Landschaften und die große Artenvielfalt. Hier gibt es noch eine große Anzahl von Elchen, Rentieren, Rot- und Polarfüchsen und auch Wölfen.

Am Freitag, 07.10. begleitet im Hessischen Rundfunk um 20:15 Uhr die Kamera eine Bärin mit ihrem vierköpfigen Nachwuchs auf ihren Streifzügen. Im Frühjahr bietet auch die Vogelwelt einzigartige Naturerlebnisse, wie die spektakuläre Balz des Birkwildes und den Rastaufenthalt der Graukraniche in Schweden.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 14:30 Reisewege Türkei – Im Hinterland der Schwarzmeerküste Safranbolu einst Zentrum des Safrans an der Seidenstraße heute Weltkulturerbe der UNESCO und die Hafenstadt Amasra sind die Schätze der türkischen Region Pontos. Aus Devrek im Pontischen Gebirge inmitten ausgedehnter Nussbaumwälder gelegen kommen die teuersten Spazierstöcke der Welt. Die Hafenstadt Akçakoca erinnert mit einem Denkmal an einen Militärführer gleichen Namens der den westlichen Pontos einst erobert hatte.
Sonntag NDR 20:15 Ostseestädte die Sie kennen sollten Stockholm oder Kopenhagen Tallinn Riga oder vielleicht Rostock: Welches ist die beliebteste Stadt an der Ostsee? In dem Film werden 20 besonders attraktive von ihnen vorgestellt. Im Rahmen einer Kreuz- und Querfahrt über die Ostsee geht es unter anderem aufs prunkvolle Schloss Peterhof das „russische Versailles" in St. Petersburg sowie auf die Kurische Nehrung bei Klaipeda und zur Windjammerparade nach Kiel.
Montag ARTE 17:25 Wie das Land so der Mensch – Bassin d'Arcachon; Frankreich Rund um das Bassin d'Arcachon an der französischen Atlantikküste im Département Gironde gut 40 Kilometer südwestlich der Stadt Bordeaux haben Meer und Wind aus Wasser und Sand eine einzigartige Landschaft geschaffen. Die Dünenkette von Cap Ferret und die berühmte Wanderdüne Pilat schützen die Bucht vor den Launen des Ozeans und haben eine bemerkenswert ausgeprägte Flora und Fauna entstehen lassen. Hinter den Dünen erstreckt sich das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Steinadler – König der Berge? Auch wenn er mit „nur" einem Meter Körperlänge nicht der größte Adler ist – mit seinem golden glänzenden Kopf- und Nackengefieder dem messerscharfen Raubvogelschnabel und den dolchartigen Fängen bietet der Steinadler einen majestätischen Anblick. Und wenn er mit seinen rund zwei Meter Flügelspannweite über seinem Jagdrevier Kreise zieht dann wird verständlich wieso der Steinadler seit alters her als „König der Vögel" gilt. Hält er nach Beute Ausschau müssen sich Schnee- und Birkhuhn Murmeltier Hase und Co. In Acht nehmen. Selbst für den schnellen Turmfalken gibt es kein Entkommen wenn ihn der Steinadler im Visier hat.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Australien – Im Land der Wombats Atemberaubende Küsten eindrucksvolle Wüsten glühende Hitze! Der Süden Australiens steckt voller Gegensätze: Die Kalksteinklippen der Zwölf Apostel an der Südküste Australiens ziehen massenhaft Touristen an auf den Wellen des Südlichen Ozeans reiten Surfer und Brillenpelikane.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Grafschaft am Meer: Kent – England zwischen Nordsee und Ärmelkanal Alan Botting zog nicht nur wegen der Schönheit der Landschaft nach Kent. Er macht dort Karriere auf der Schmalspur als Lokführer bei der Romney Hythe and Dymchurch Railway. Deren betagte Dampfloks fahren seit nunmehr fast 90 Jahren an der Küste von Kent Passagiere hin und her. Zuverlässig sind die betagten Dampffahrzeuge wenn sie denn angemessen gepflegt werden. Alan und seine Kollegen führen regelmäßig nach Feierabend Wartungsarbeiten mit einer Hingabe durch die fast schon an Besessenheit grenzt.
Freitag HR 20:15 Naturparadies Skandinavien Skandinaviens Besonderheiten sind die weiten unberührten Landschaften und die große Artenvielfalt. Hier gibt es noch eine große Anzahl von Elchen Rentieren Rot- und Polarfüchsen und auch Wölfen. In Norwegen hat sich im Hochland Dovrefjell ein fast vollständig intaktes Ökosystem – das letzte seiner Art in Europa – erhalten. Dort leben etwa 230 Grönländische Moschusochsen. Ihre zottigen Pelze und die kräftig gehörnten Köpfe verleihen den Tieren ein imposantes Aussehen. Mit dem dichten langhaarigen Fell trotzen die Tiere den extremsten Witterungen. In Finnland besteht noch eine Bärenpopulation von etwa tausend Exemplaren.
Samstag HR 20:15 Big Five Südamerika Wer an Peru denkt denkt an das Hochland doch die Expedition führt ins peruanische Tiefland ins Dreiländereck Brasilien Bolivien und Peru. Mit Proviant für mehrere Wochen 300 Kilo Filmausrüstung und einigen Fässern Benzin macht sich ein Filmteam auf den Weg zum Manu-Nationalpark mit dem Boot immer flussaufwärts ins Quellgebiet des Amazonas. Das Ziel sind die Riesenotter in den Altarmen des Rio Manu. In diesen Altarmen leben die Riesenotter-Familien ihr unberührtes paradiesisches Leben wie eh und je.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Oh lala La Wallonie – Belgiens französischer Süden Savoir vivre! Das Leben genießen und kleine Abenteuer erleben. Dafür steht die Wallonie Belgiens französischsprachiger Süden. Stefan Pinnow macht sich auf den Weg: In Bouillon erkundet er die größte Burgruine Belgiens. In einer der schönsten Abteien des Landes in der Nähe von Kloster Orval probiert er das Bier das die Mönche selbst brauen. In Han sur Lesse erkundet er die Tropfsteinhöhle und begibt sich in Dinant auf die Spuren von Adolph Sax.
Montag 3SAT 20:15 Wenn die Wildnis ruft – Die Deutschen am Goldfluss Schon immer haben die grandiosen Weiten Alaskas und Kanadas Abenteurer und Aussteiger angezogen. Sie kommen auf der Suche nach Reichtum Einsamkeit oder einfach nur um zu vergessen. Belohnt werden sie mit dem Leben in einer der wildesten Landschaften der Erde. Aber auch dort muss das Leben organisiert sein. Alle Romantik endet spätestens dann wenn man tief in den nordischen Wäldern nur ungern auf Strom Wasser und Heizung verzichten will.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Der Hof der wilden Tiere In Anlehnung an den Kinofilm „Die Wilde Farm" erzählt Roland Possehl in „Der Hof der wilden Tiere" die Geschichte eines Bauernhofs – so wie es ihn vielleicht früher einmal gab. Er liefert Einblicke in den Alltag eines heutzutage gar nicht mehr so alltäglichen Bauernhofs. Schweine Hühner Katzen Kaninchen: Tiere die jeder glaubt zu kennen. Tatsächlich weiß jedoch kaum jemand viel über das natürliche Verhalten vieler Nutztiere. Einfühlsam und mit beeindruckenden Bildern beleuchtet der Film die Hofbewohner aus einer anderen Perspektive.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Australien – Das Abenteuer Die Tierwelt des gesamten Kontinents Australien von der Wüste zu den Tropenwäldern vom Korallenriff zu den Bergketten mit der Kamera einzufangen ist eine Mammutaufgabe. Erstmals ist es deutschen Naturfilmern gelungen diese Vielfalt in einer Naturfilmreihe zu präsentieren. Die Folge „Australien – Das Abenteuer" zeigt wie die Filmteams so manche Herausforderung meistern und dabei so manches Abenteuer erleben.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Die Provence – Frankreichs leuchtender Süden Die Provence im Südosten Frankreichs ist für viele Menschen einer der Sehnsuchtsorte überhaupt: romantische Bergdörfer lila blühende Lavendelfelder türkisblaue Meeresbuchten – und das alles beschienen vom milden Licht des Südens. Diese Kombination hat seit je her Maler Literaten und Lebenskünstler in die Region zwischen Rhonetal und Italien gelockt. Und Abenteurer.
Freitag ARTE 16:20 Eine Sommerreise auf der Wolga – Das Wolgadelta und das Kaspische Meer In der Dokureihe unternimmt der Finne Ville Haapasalos eine fast 3.700 Kilometer lange Reise entlang der Wolga. In dieser Folge: Bei Astrachan badet Ville im Salzsee Baskuntschak. In einem kasachischen Dorf besucht er Kamelzüchter. Der letzte Teil seiner Reise zum Kaspischen Meer beginnt in einer Fischerkolchose in Tsetnoje.

Aktion: Gutschein Aktion für Blog Leser

Liebe Wildnissportler,

Ihr seid hier weil Ihr Blog-Leser oder Twitter-Leser seid. Heute wollen wir Euch die Möglichkeit geben den Einkauf bei wildnissport.de einen Tick günstiger zu gestalten. Nutzt den Gutschein Code WG_B9 und Ihr erhaltet ab 30 € Einkaufswert einen Sonder-Nachlaß von 10 €. Dieser Gutscheincode ist voraussichtlich bis zum 30.09.2016 gültig und auf 500 Einlösungen limitiert. Pro Kunden ist eine Einlösung möglich.

Viel Spaß beim Einkauf bei Wildnissport!

Du brauchst Anregungen? Hier gehts zu den Hammer Angeboten: http://www.wildnissport.de/outdoor/hammer-angebot/

Wildnissport TV-Tipps: 17.09. – 30.09.2016

TV Tipps

Von der Station Glasgow Queen Street aus schlängelt sich die Bahnstrecke durch den Nordwesten der Highlands bis ans Meer. Auf dem Weg durchquert sie dabei spektakuläre Landschaften: Hochmoore mit Moosen in spektakulärem Farbspiel, raue, kahle Berge, tiefblaue Lochs und zerklüftete Küste. Schließlich kommt der Zug in Mallaig an, einem kleinen Küstenort, der einmal zentraler Hafen für die Heringsindustrie war.

Die Bahnlinie war die Lebensader der Schottischen Highlands, der NDR nimmt uns am Donnerstag, 22.09. um 20:15 Uhr mit auf diese spekatuläte Reise, quer durch eine der interessantesten Landschaften Europas.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 14:30 Reisewege Champagne – Eine Reise für die Sinne Die Champagne das sind endlose Weinfelder tiefrote Mohnblumen und sanfte Hügellandschaften. Es sind Eindrücke wie gemalt und von unglaublicher Weite. Schon Auguste Renoir war von dieser Gegend so begeistert dass er immer mehr Zeit in seinem Atelier in Essoyes verbrachte.
Sonntag SWR 20:15 Das Steinzeit-Experiment: Über die Alpen wie Ötzi Mitten im verregneten August 2006 starten zwei Männer zu einer ungewöhnlichen Expedition: Ingo Schuster 51 und Henning Fenner 35 wollen die Alpen überqueren – aber so wie es ihre Vorfahren in der Jungsteinzeit gemacht haben in deren Ausrüstung ohne moderne Hilfsmittel wie Karte Schlafsack oder Goretex.
Montag 3SAT 20:15 Im Zauber der Wildnis – Yellowstone Ein ZDF-Team reiste für ein Jahr in den legendären Yellowstone National Park. Hinter den Kulissen begleitete es Ranger Forscher und junge Leute die das Abenteuer suchen. Eine brodelnde Magmakammer unter der Erde ein fantastischer Tierreichtum – was sind heute die Herausforderungen für diesen ältesten Nationalpark der Erde? Die Dokumentation fragt im Yellowstone nach der Zukunft der großen Parks.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Das Tal des Lebens – Rift Valley: An den Ufern der großen Seen Das afrikanische Rift Valley ist ein Ort der Superlative: Mehr als 6.000 Kilometer lang reicht es vom Jordantal über das Rote Meer das Hochland Äthiopiens und Ostafrika bis nach Mosambik. Zwischen den Vulkanketten des östlichen Rift Valley und den Bergen im Westen liegen kaum 500 Kilometer Luftlinie. Doch Ost und West sind wie Tag und Nacht. Den Unterschied macht das Wasser. Der Osten des Rift Valley liegt im Regenschatten der Berge die Trockenzeit ist lang und hart.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Australien – In den Wäldern der Koalas Die großen Eukalyptuswälder im Osten Australiens sind das Reich der Koalas. Eigentlich sind die „Australiens Teddys" eher als gemütliche Tiere bekannt doch in der Paarungszeit werden Koalamännchen plötzlich zu rastlosen Draufgängern die den Weibchen und Rivalen in ihrem Revier das Leben schwer machen.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Der zauberhafte Zug – Mit der Bahn durch Schottlands Highlands Die West Highland Line der Scotland Railway gilt unter Eisenbahnfreunden als eine der schönsten Strecken der Welt. Es ist daher kein Zufall dass die Szenen in den Harry-Potter-Filmen mit dem Zauberzug „Hogwarts Express" hier gedreht wurden.
Freitag HR 20:15 Mit dem Camper durch den Yukon Yukon – das ist der Mythos von grenzenloser Freiheit in der letzten großen Wildnis Nordamerikas. Es ist das Land von Mitternachtssonne und Nordlicht – rau wild weit abgelegen extrem. Eine Landschaft mit endlosen Horizonten riesigen Flüssen groß dimensioniert und dennoch von filigraner Schönheit. Filmautor Gerhard Amm macht eine Reise mit dem Camper im Farbenrausch des arktischen Herbstes.
Samstag ARTE 20:15 Mythos Wolfskind – Mogli und die wilden Kinde Viele Völker kennen Erzählungen von Kindern die von Tieren großgezogen worden sind. Gut dokumentierte Fälle solcher sogenannter Wolfskinder sind jedoch selten. Die Jungen und Mädchen wachsen ohne Kontakt zu Menschen auf und bekommen so keine Gelegenheit das Sprechen oder menschliches Sozialverhalten zu erlernen. Doch entsprechen diese Geschichten tatsächlich realen Erlebnissen?
Sonntag SWR 20:15 Die Geschichte der Holznutzung im SüdwestenSchatzkammer Wald Die Fotos in der Zeitschrift aus dem Jahr 1949 treiben Walter Trefz fast die Tränen in die Augen: Baumstümpfe soweit das Auge reicht der Wald rund um Freudenstadt ein einziges Chaos kahlgeschlagen über viele hundert Hektar. Walter Trefz Förster im Ruhestand hat die sogenannten „Franzosenhiebe" als Junge miterlebt. Im Stadtarchiv Freudenstadt sieht er zum ersten Mal die Bilddokumente.
Montag 3SAT 20:15 NETZ NATUR – Der Ruf des Falken Wanderfalken sind ein Sinnbild für Kraft und Schnelligkeit. Pestizide brachten sie an den Rand des Aussterbens. Heute sind die Wanderfalken wieder da. Doch noch ist ihre Zukunft nicht gesichert. Wanderfalken sind ein Sinnbild des erfolgreichen Naturschutzes in den letzten 30 Jahren. Das Pestizid DDT brachte sie in den 1950er Jahren zu trauriger Berühmtheit.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Das Tal des Lebens – Rift Valley: Wüstenglut und Korallenriffe In den Wüsten und Tälern zwischen Äthiopien und Tansania vollzog ein Mitglied der reich verzweigten Affenverwandtschaft eine bedeutende Entwicklung: Vor fünf bis sechs Millionen Jahren erschienen im Rift Valley die ersten Menschen. Das Gebiet um den Turkanasee im Norden Kenias zählt zu den bedeutendsten Fossilien-Fundorten der Welt. Hier forscht die Anthropologin Louise Leakey nach den Überresten menschlicher Urahnen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Australien – Im Dschungel der Riesenvögel Rote Felsen und Kängurus im Abendlicht so glaubt man Australien zu kennen. Den meisten verborgen bleibt der vielleicht geheimnisvollste Teil des fünften Kontinents: Der tropische Regenwald im Nordosten des Landes ist Heimat von Kängurus die auf Bäumen herumklettern. In den Sümpfen lauern die größten Krokodile der Erde auf unvorsichtige Beute. Verborgen im Dschungel leben schräge Paradiesvögel und der Kasuar ein Riesenvogel wie aus der Urzeit! Down Under ist ein Kontinent voller Naturwunder!
Donnerstag NDR 20:15 Gigant des Nordens – Der Hamburger Hafen Der Hamburger Hafen hat in seiner Geschichte schon vieles erlebt und überlebt: Epidemien Brände und Fluten Kriege und Zerstörung aber stets auch Aufbau und Fortschritt. Für die einen ist er Arbeitsplatz für andere ein Ort der Sehnsucht. Manche machte er unermesslich reich viele andere unendlich arm.
Freitag HR 20:15 Alaksa – Mit dem Zug durch die Wildnis The last frontier die letzte Wildnis – wird Alaska auch genannt und in der Tat beginnt die Wildnis hier unmittelbar hinter dem Stadtrand wobei auch eine Stadt in Alaska immer eine ganz besondere Atmosphäre hat oft spürt man noch die Atmosphäre der Entdecker und Goldgräber die einst hier lebten. Anchorage die einzige Großstadt des Landes ist Ausgangspunkt für die meisten die den nördlichsten amerikanischen Bundesstaat besuchen. Von hier aus lassen sich mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln durchaus komfortable Ausflüge in die faszinierende Natur Alaskas unternehmen. Eine besonders angenehme Reise geht mit dem Zug.

Jagd-Sause bei Wildnissport in Suderburg

Am kommenden Freitag und Samstag / dem 16. und 17. September findet bei uns in 29556 Suderburg zur Eröffnung der jagdlichen Herbstsaison die „Jagd-Sause“ statt. Wir zeigen auf unserer stationären Ausstellungsfläche unsere Klassiker und Neuheiten um das Thema Jagd. Mit dabei wird Sebastian Steinbrink-Minami von http://www.hunting.film/ mit seinem Kanada-Film und Heiko Pökelmann mit seinen „Waldmöbeln“ (Hochsitz und Hochstand).

Außerdem gibt es einen Flohmarkt mit scharfen Angeboten und tolle Dreingabeaktionen beim Kauf neuer Jagdausrüstung in unserem Jagdshop. Wir haben von 10-18 Uhr dafür geöffnet und lassen den Tag bei Bratwurst und Kaltgetränk ausklingen.

Achtung! Das Shopping-Event findet am Freitag und Samstag statt! Nicht wie in unserem regionalen Uelzener-Anzeiger zu lesen war,  Samstag und Sonntag.

Wir freuen uns auf Euch bei uns in Suderburg!

 

Wildnissport TV-Tipps: 03.09. – 16.09.2016

TV Tipps

Am Dienstag, 06.09. kommen „Niedersachsens kleine Helden“ zur Hauptsendezeit um 20:15 Uhr im WDR zu Ihren Ehren. Nur wer hat diese Auszeichnung verdient? Goldgelbe Ähren, leuchtende Mohnblumen und Lerchengesang: Niedersachsens Felder und Wiesen liefern mehr als Heu und Getreide, sie sind bis heute Heimat seltener Tiere:

Feldhamster bewohnen das „Untergeschoss“ naturbelassener Feldränder – und unterkellern sogar Göttingens Unigelände. Die Nager sind in anderen Regionen Deutschlands längst ausgestorben, doch im südlichen Niedersachsen finden sie bis heute Schutz und Nahrung.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag HR 20:15 Expedition 50° – Auf dem Breitengrad der Extreme Die letzte Etappe der Expedition stellt Europa vor. Sie führt entlang des 50. Breitengrades zu den letzten Juwelen im Mosaik der mittel- und osteuropäischen Kulturlandschaften. Durch regelmäßig wiederkehrende Naturereignisse wie Überschwemmungen gedeihen Auwälder in denen Auerochsen Fischotter und Schwarzstörche leben; in den Urwäldern entlang des 50. Breitengrads gehen Wölfe und Luchse auf Beutezug. Große Pflanzenfresser wie Auerochsen Rothirsche Wisente und Wildpferde lebten und leben heute wieder in Europa.
Sonntag 3SAT 16:00 Die Gipfelregionen der Alpen – Leben am Limit Eisige Temperaturen Schnee heftige Winde Trockenheit und eine kurze Vegetationsperiode – harte Lebensbedingungen in den Hochgebirgsregionen. Ein Film über das Leben am Limit. Über Jahrtausende haben Tiere und Pflanzen ausgeklügelte Strategien entwickelt um in dieser lebensfeindlichen Umgebung zu überleben. Manche Pflanzen lagern „Frostschutzmittel" ein Tiere schützen sich durch ein warmes Winterfell oder halten Winterschlaf.
Montag 3SAT 20:15 Tabernas – Die vergessene Wüste Es ist ein Ort wie kein anderer in Spanien. Und angesichts der von der Sonne erbarmungslos versengten Erde könnte man meinen in Afrika zu sein – doch dieses Fleckchen Erde zählt durchaus noch zu Europa. Mit ihren ockerbraunen und weißen Farbtönen bietet die Wüstenregion der Tabernas in Südspanien ein atemberaubendes Bild mit beeindruckenden Farben und spektakulärer Tierwelt.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Niedersachsens kleine Helden – Hamster und Hasen Feldhasen hoppeln schon im Januar über die schneebedeckten Felder – wenn die Männchen sich wahre Boxkämpfe um die Weibchen liefern fliegt so manches Fellbüschel. Doch erst im späten Frühjahr wenn die Sonne den Erdboden durchwärmt hat erwacht der Feldhamster aus dem Winterschlaf. Monatelang hat der Einzelgänger von den Vorräten in seinem Bau gelebt jetzt gibt es auch draußen endlich wieder frisches Grünzeug. Immer auf der Hut vor Raubtieren stopft er sich das Futter rasch in die Wangentaschen – bis zu 50 Gramm Futter passt in jede seiner „Hamsterbacken".
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Die Wüstenpferde Namibias – Afrikas wilder Westen Goldfarbene Dünen weiße Salzpfannen endlose Savannen unter einem tiefblauen Horizont – die Namib an der Westküste Namibias ist eine der faszinierendsten Landschaften unserer Erde. Sie ist die Heimat von Afrikas einzigen Wildpferden. Umgeben vom malerischen Fish-River-Canyon und dem stürmischen Atlantik breitet sich die Namib aus. Sie ist die älteste und trockenste Wüste der Welt. Hier können nur Spezialisten die sich über Jahrtausende an die harschen Bedingungen angepasst haben überleben: Oryx-Antilopen Strauße oder Hyänen.
Donnerstag NDR 20:15 Länder – Menschen – Abenteuer: Mit dem Postboot auf dem Jenissej – 2000 Kilometer durch Sibirien Der Jenissej ist einer der mächtigsten Ströme der Erde. Er fließt von der mongolischen Grenze nordwärts durch ganz Sibirien bis zum Polarmeer. Hier gibt es keine Straßen und keine Schienen. Das Postschiff ist die einzige Verbindung zu den Menschen. Es fährt Tag und Nacht an endlosen Wäldern entlang an winzigen Dörfern und kleinen Städten vorbei.
Freitag HR 20:15 Erlebnisreiches Norwegen Norwegen besteht aus einer großartigen Landschaft wo jeder Weg und jeder Pfad zu immer neuen überraschenden Naturerlebnissen führt. In vielen Bereichen findet man hier noch Wildnis vor die so unbeührt ist wie vor hundert Jahren. Eine Besonderheit Norwegens sind nicht nur die Fjorde und Wälder sondern auch die vielen mächtigen Wasserfälle die man gerne im Bild festhält. In den weiten menschenleeren Räumen findet man auch eine bezaubernde Pflanzenwelt vor. Die Norweger können stolz sein auf ihre Landschaft.
Samstag ARTE 14:55 Naturparadiese Afrikas: Äthiopien – Land der Extreme Ein verstecktes Paradies mit Savannen und Wüsten mit verschneiten Berggipfeln und fruchtbaren Hochebenen mit zerklüfteten Canyons und Vulkanlandschaften das weltweit einzigartige Tier- und Pflanzenarten beheimatet – Äthiopien ist ein Land der Extreme. Die Wurzeln der hier lebenden Ethnien reichen weit in die Vergangenheit zurück. Äthiopien gilt als die Wiege der Menschheit von frühen Besiedlungen zeugen die drei bis vier Millionen Jahre alten Hominiden-Spuren. Allerdings waren die Siedlungsgebiete immer auf enge Räume begrenzt so dass sich auch eine Vielfalt von Säugetier- und Vogelarten ungestört entwickeln konnte. 3 weitere Folgen im Anschluss.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! Mit dem Wohnmobil nach Krakau In Görlitz an der deutsch-polnischen Grenze startet Marco Schreyl seine Reise durch Südpolen. Auf seinem Weg durch Schlesien reiht sich ein UNESCO-Weltkulturerbe an das andere: die Friedenskirche von Swidnica die Jahrhunderthalle in der Europäischen Kulturhauptstadt Breslau die mittelalterliche Holzkirche von Debno das Salzbergwerk in Wieliczka die Altstadt von Krakau. Das sperrige Wohnmobil dabei durch die bergige Landschaft und die engen Gassen der kleinen Dörfer zu lenken wird zur Herausforderung für Marco Schreyl.
Montag 3SAT 20:15 Wildes Japan – Schneeaffen und Vulkane Es gibt ein Japan jenseits von Tokio: Das Kaiserreich kann mit atemberaubenden Landschaften und seltenen Tieren wie dem Riesensalamander oder dem Mandschurenkranich aufwarten. In den Japanischen Alpen auf der Hauptinsel Honshu leben Makaken. Keine andere Affenart hat sich so weit in den kalten Norden vorgewagt wie sie. Im Tiefschnee ist die Futtersuche für die Primaten mit dem dicken Fell mühsam aber sie tollen gern im Schnee herum. Teil 2 gleich im Anschluss.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Das Tal des Lebens – Rift Valley: Tierparadies unter Vulkanen Das afrikanische Rift Valley ist ein Ort der Superlative: Mehr als 6.000 Kilometer lang reicht es vom Jordantal über das Rote Meer das Hochland Äthiopiens und Ostafrika bis nach Mosambik. Die dreiteilige Dokumentation ist ein eindrucksvolles Porträt dieser weltberühmten Landschaft und seiner Bewohner. Afrikas Tal des Lebens der große Graben hat das heutige Bild der Erde nachhaltig geprägt.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Australien – Im Reich der Riesenkängurus Die Wüste ist ihr Reich: Im Herzen Australiens leben die größten Beuteltiere der Erde Rote Riesenkängurus. Monatelange Trockenheit glühende Hitze und ein paar trockene Gräser: Um hier überleben zu können muss man sich etwas einfallen lassen. An skurrilen Strategien mangelt es Australiens Tierwelt nicht wie dieser Film mit außergewöhnlichen Tieraufnahmen beweist.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Schwedens Westschären – Leben auf Fels und Meer Wer das ganze Jahr über in der schönen aber auch kargen Felslandschaft der schwedischen Westschären lebt der muss sich schon etwas einfallen lassen um dort überleben zu können: Auf Käringön einer kleinen Insel im Skagerrak hat ein umtriebiger Hotelbesitzer sein Schwimmbad in ein Übungszentrum für Offshorearbeiter verwandelt. In schönster Abgeschiedenheit trainieren die Männer wie man unter Wasser aus einem abgestürzten Helikopter entkommt.
Freitag HR 20:15 Unterwegs in Westkanada – Von Goldgräbern und Grizzlybären Unberührte Landschaft so weit das Auge reicht: Das ist die Cariboo in British Columbia – 80.000 Quadratkilometer Natur pur. Während des Indian Summer explodieren die Farben im Westen Kanadas. Die Filmautorin Monika Birk reist in das Land der Bären der endlosen Wälder unzähliger Seen und rauschender Flüsse – und das Land der Goldgräber.

Jagdfilm Teaser „Erongo – der graue Geist des Berges“

Vor kurzem hat unser befreundeter Jagdfilmer Sebastian Steinbrink den neuen Jagdfilm-Teaser zu seinem neusten Filmprojekt in Afrika vorgestellt. Mit offener Visierung ging es auf Kudu Jagd, den sogenannten grauen Geist, im Erongo Gebirge. Es sind eindrucksvolle und bewegende Bilder entstanden. Den Teaser kannst Du hier sehen und darunter findest Du einen Erfahrungsbericht zu dem abgeschlossenen Filmprojekt.


„Im Juni drehten wir im wilden Erongo Gebirge Namibias einen weiteren Jagdfilm für die Firma Krieghoff Jagd- und Sportwaffen und das Erongo Verzeichnis. Jäger Henrik Lott jagte mit den Berufsjägern Kai-Uwe und Hagen Denker und natürlich mit offener Visierung. Der große Kudu war unser Ziel, und natürlich die spannenden weiteren Abenteuer und Wildarten entlang des Pfades. So gibt es einige endemische Tierarten wie Schwarznasenimpala, DikDik, Zwergadler, Hartlaubfrankolin und den schwarzen Mungo, die nur in der Randstufe oder im nördlichen Namibia in freier Wildbahn vorkommen. Auch Spitzmaulnashörner ziehen dank der Inititiative des Erongo Verzeichnisses und des Erongo Mountain Sanctuary Trust ihre Fährte.

Die Bedingungen zum Filmen waren anspruchsvoll – Wild war ausreichend da, und die Felsen des Erongo bildeten eine Traumkulisse. Aber der steile Fels und die rauhe Umgebung erfordern Konzentration. Ein DJI Phantom Copter stürzte durch einen Flugfehler in die Granitfelsen, ebenso haben Dornen und Felsen ihre Spuren an Jägern und Kameramann hinterlassen. Doch der Blick blieb offen für die Natureindrücke, Impressionen und oft auch kleinen Überraschungen, wie eine zweischwänzige Eidechse oder der abendliche Gecko-Besuch am Bett.

Epilog:
„Jagd ist die natürlichste und ehrlichste Lebensweise, die unser menschliches Dasein bietet. Jagd in Afrika ist aber vor allem auch angewandter Naturschutz, denn die Einnahmen die ein Jagdgebiet generiert garantieren im Endeffekt seine Unversehrtheit. Die jagdliche Nutzung eines Wildnisgebietes ist die schonendste Nutzungsform schlechthin, jegliche andere Nutzung wie Bergbau, Landwirtschaft oder Foto-Tourismus braucht Infrastruktur oder ist mit einschneidenden Maßnahmen und Landschaftsveränderungen behaftet. Jäger waren schon vor hunderten und tausenden Jahren im Erongo zugegen, wie die vielen Felsmalereien beweisen. Und Jäger sind es heute, die dieses Gebiet schützen und seinem ursprünglichen Zustand bewahren.“

Sebastian Steinbrink-Minami, August 2016″

Ortlieb Fahrradtaschen – made in Germany!

Wasserdichte Fahrradtaschen und Rucksäcke – dafür steht Ortlieb seit 1982!
Die Erfindung der ersten ORTLIEB Packtasche entstand aus der persönlichen Notwendigkeit von Hartmut Ortlieb für eigene Verwendungszwecke wasserdichte Ausrüstung herzustellen – denn zu diesem Zeitpunkt gab es keine. Heute findest Du im Ortlieb Sortiment für jede Fahrradtour / Wandertour die richtige Radtasche / den richtigen Wanderrucksack.

Opinel Klassiker: Gebrauchsmesser aus Savoyen

 

Seit 1890 Messerfertigung in Frankreich!
Kaum ein Messer hat das Prädikat „Klassiker“ mehr verdient als ein Opinel-Messer. Seit Jahrzehnten leisten diese schlichten und preisgünstigen Gebrauchsmesser ihren zuverlässigen Dienst. Obwohl traditionell Holz als Griffmaterial zum Einsatz kommt, gibt es auch eine Outdoor Serie mit Griffen aus Polyamid-/Fiberglas-Kombinatio. Extrem robust, langlebig und Anti-rutschend.

Helinox Feldbett Lite Cot preisgekrönt!

Leicht, robust, schneller Aufbau und klein im Packmaß!
Das Lite Cot Feldbett von Helinox gehört zu den Königen unter den Campingliegen, was der Red Dot Award der Outdoor Messe beweist. Der Aufbau ist kinderleicht und geht schnell von statten. Es ist belastbar bis 120kg Körpergewicht und mega-mega robust und bietet Dir allerhöchsten Tragekomfort für einen traumhaften und erholenden Schlaf.

Geniales Feldbett für den Allround-Einsatz!

Geniales Feldbett für den Allround-Einsatz!

Die hohen Anschaffungskosten mußt Du einfach ignorieren. Es ist jeden cent Wert und wird Dir viele Jahre, ach was, Jahrzehnte! treue Dienste leisten und Du wirst es nicht bereuen. Wir haben es bereits schon mehrmals beim Campingeinsatz getestet und sind mehr als begeistert – ganz klare Empfehlung!

Das gesamte Helinox Sortiment, das auch Campingstühle umfaßt, findest Du HIER.

VIDEO

Empfehlung Regenschirm: Euroschirm Swing Liteflex – der leichteste Regenschirm der Welt!

Seit über 90 Jahren fertigt die Familie / Firma EBERHARD GÖBEL GMBH+CO KG in Ulm hochwertige Schirme für extreme Wetterbedingungen und vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Der leichteste Trekkingschrim seiner Art!

Leichteste Trekkingschrim seiner Art!

Das breite Schirm-Sortiment umfaßt handgefertigte Luxusschirme, Golfschirme, Reiseschirme, Werbeschirme, Taschenschirme, Minischirme und vor allem megarobuste Trekkingschirme. Besonderes Augenmerk möchte wir heute auf den Swing Liteflex richten, den wohl leichtesten Trekkingschirm der Welt mit nur knapp über 200g!

Trotz des geringen Gewichts wirst Du über die Robustheit sowohl des Gestänges als auch des Gewebes staunen.

Perfekte Verarbeitung sowie gutes und funktionelles Design: einfach gut!