Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Roughstuff Lodenjacken mit neuen Farben

 

Nachhaltig produzierte Lodenbekleidung von Roughstuff - hohe Funktionalität!

Nachhaltig produzierte Lodenbekleidung von Roughstuff – hohe Funktionalität!

Das Roughstuff Team sorgt für frischem Wind im Sortiment und hat die gängigsten Modelle um neue Farben ergänzt. Die betrifft den Deubelskerl und den Haudegen für Herren und die Holde Maid und die Lodenweste für Damen.

Die Lodenbekleidung von Roughstuff erfreut sich immer größerer Beliebtheit, je mehr Anwender sie tragen. Der Clou liegt in der Kombination aus traditionellem Lodenmaterial und den sportlichen Schnitten und ausgewogenen bis frischen Farben.

Die Vorzüge von Loden waren schon von Jahrhunderten bekannt: es nimmt keine Gerüche an, trocknet schnell, ist atmungsaktiv, stark wind- und wasserabweisend und ist ein nachwachsender natürlicher Rohstoff. Damit trifft Roughstuff den Nerv der Zeit, denn immer mehr Outdoorer und Naturbegeisterte schwenken wieder ein auf Naturmaterialien. Hierzu gehört nicht nur Merinounterwäsche, sondern auch Außenbekleidung aus Merinowolle / Wolle.

Sportliche Lodenjacke für Damen und Herren

Sportliche Lodenjacke für Damen und Herren

Die bekanntesten Roughstuff Modelle sind der Deubelskerl für Herren (neue Farbe steingrau) und die Holde Maid für Damen (neue Farbe rot). Die sportlich geschnittenen Lodenjacke aus leichtem Lodenmaterial eignen sich hervorragend für moderate bis schnelle Outdooraktivitäten und sind extrem atmungsaktiv. In Kombination mit einer Langarmunterwäsche bekommst Du hier ein breites Anwendungsspektrum zum Wandern, Radfahren und Walking. Die Jacken sind leicht winddurchlässig zur Vermeidung von Hitzestau bei höherer Aktivität und wärmen auch im angefeuchteten Zustand.

Kräftiger Lodenanorak Haudegen

Kräftiger Lodenanorak Haudegen

Aufgrund der hohen Nachfrage aus der Bushcraft-Szene nach einem robusten Heavy Duty Anorak enstand der Entwurf des Haudegen Lodenanoraks (neue Farbe schwarz). Er ist aus dem stärksten Lodenmaterial der Roughstufflodenkiste gefertigt und begeistert durch die lange Schnittführung, den hohen Tragekomfort und höhere Wärmeisolation. Viele kleine Details runden dieses Outdoor-Anorak Modell ab und führen überall zu guten Kritiken und machen den Haudegen auch für Jäger interessant, die die Vorzüge von starkem Lodenmaterial schon lange zu schätzen wissen.

 

Sportliche Damen Lodenweste in frischer Farbe Brombeer

Sportliche Damen Lodenweste in frischer Farbe Brombeer

Die sportliche Lodenweste für Damen (neue Farbe Brombeere) eignet sich genauso wie die Langarmvariante Holde Maid für alle Outdooraktivitäten vom Spazieren bis Bergwandern.

Wildnissport TV-Tipps: 18.03. – 31.03.2017

TV Tipps

Nordamerika – der Kontinent der Prärien: Ursprünglich bedeckten sie ein Drittel des Kontinents – vom Golf von Mexiko bis tief nach Kanada hinein. Heute sind sie wegen ihrer fruchtbaren Böden zur Kornkammer des Kontinents geworden. Im Jahreslauf müssen die einzigartigen Graslandschaften aber extremen Bedingungen trotzen: Hitze und Dürre, rasenden Feuersbrünsten, Superstürmen und Tornados. Und im Winter bringen „Blizzards“ mit mehr als hundert Kilometern in der Stunde Schnee und Eis.

Wildnis Nordamerika, eine Tier- und Naturdokumentation von Sarah Kass und Max Salomon – Erlebnis Erde, die am 26.03. um 16:30 Uhr in der ARD gezeigt wird.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag HR 20:15 Die Murmeltiere von Kasachstan Kasachstan im Zentrum Asiens ist fast achtmal so groß wie Deutschland. Nirgendwo auf der Welt ist man weiter vom Meer entfernt als hier. Der größte Teil des Landes ist endlos scheinende karge Steppe. Doch Tiere und Menschen haben sich an die harten Bedingungen angepasst. Wahre Kämpfernaturen sind die Steppenmurmeltiere. Der Film folgt einer Familie dieser frechen Nager über ein Jahr. Er zeigt die fetten Zeiten im Frühling wenn Millionen von Wildtulpen die Steppe in ein Blütenmeer verwandeln aber auch die karge sommerlichen Trockenzeit wenn Adler auf der Suche nach Beute am Himmel patrouillieren.
Sonntag ARTE 14:35 An den Ufern des Nil – Zwischen Wüste und Mittelmeer Kein Fluss ist so von Legenden umwoben kein Fluss beherrscht so sehr das Land durch das er fließt wie der Nil. Die jungen Töpferinnen in der Oase Al-Fajum können sich erstmals finanziell unabhängig machen. Ein eigenes Geschäft zu eröffnen war für Frauen auf dem Land vor einigen Jahren noch undenkbar.
Montag ARD 20:15 Wildes Südafrika – Wo die Wüste blüht Wo zwei Weltmeere aufeinander treffen und Pinguine beinahe Nachbarn von Löwen sind; wo sich Wale und Delfine tummeln aber auch Elefanten und riesige Nilkrokodile leben: Das ist Südafrika – ein Land so bunt wie ein ganzer Kontinent. Wie kommt es zu solcher Vielfalt auf einem so begrenzten Raum? Die dreiteilige Reihe „Wildes Südafrika" geht dem Geheimnis auf den Grund. In der dritten Folge dreht sich alles ums Überleben in der Trockenheit – von der Halbwüste Karoo bis in die Kalahari.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Atlantik – Ozean der Extreme In Europas Westen liegt ein Meer das von Extremen beherrscht wird. Hier finden Giganten ein Schlaraffenland kämpfen Menschen mit gefährlich hohen Wellen hier brauen sich lebensbedrohliche Stürme zusammen und finden seltene Tiere Schutz und Nahrung. Alljährlich ereignet sich im Winter vor der Küste Nordnorwegens ein Naturspektakel: Milliarden von Heringen kommen zusammen um zu laichen. Ein Schlaraffenland für viele Tiere die sich von den Fischen ernähren. Eine Buckelwalkuh ist extra 4000 Kilometer mit ihrem jungen Kalb quer durch den Atlantik gezogen um an dem großen Fressen teilzuhaben.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Wildes Großbritannien – Frühling und Sommer Großbritannien ist berühmt-berüchtigt für sein Wetter. Das Land ist umgeben von Meeren über die Stürme peitschen. Das Klima formt unberechenbar und ständig wechselnd die Natur im Nordwesten Europas. Die Jahreszeiten dort: ein grandioses Schauspiel in vier Akten.
Donnerstag NDR 20:15 Heimat Tansania – Unter dem Kilimandscharo Tansania das Land unter dem Kilimandscharo ist geprägt aus einer Zeit als es Deutsch-Ostafrika genannt wurde. Noch heute findet man an den Hängen des legendären Berges alte Farmhäuser die einst von deutschen Siedlern erbaut wurden. Aus der Kolonialzeit stammt auch die Makoa-Farm. Sie gehört den Tierärzten Elli Stegmaier und ihrem Mann Lazlo. Auf einer Höhe von über 1.000 Metern haben sich die beiden Deutschen ihren Traum von „einer Farm in Afrika" erfüllt. In ihrer Tierklinik behandeln sie vor allem kranke und verletzte Wildtiere. Fast täglich werden sie zu Büffeln Geparden und anderen Wildtieren gerufen die in Fallen von Wilderern geraten sind.
Freitag 3SAT 13:15 Der Südpazifik – Blaue Weiten Der dritte Teil der opulenten „Universum"-Serie „Der Südpazifik" durchmisst die gigantischen Distanzen des Südpazifiks: Abertausende Kilometer von offenem oft windstillem Ozean. Abseits der Südseeinseln mit ihren Korallenriffen kommen nur Langstreckenspezialisten zurecht – Pottwale Hochseehaie Schwarzfuß-Albatrosse Meeresschildkröten legen im Lauf eines Jahres Tausende manchmal Zehntausende Kilometer zurück wobei sie mit unheimlicher Präzision durch die „blauen Weiten" navigieren.
Samstag HR 20:15 Im Herzen des Balkans Zweiteilige Sendereihe Die Pelikane vom Prespa-Park (MDR) Sie gehören zu den ökologisch wertvollsten Naturperlen am Grünen Band Balkan: die Prespa-Seen im Dreiländereck von Mazedonien Albanien und Griechenland. Die Filmemacherin Cornelia Volk hat sich in diese Zauberlandschaft auf dem Balkan begeben für deren Schutz sich die EuroNatur Stiftung bereits seit 1993 einsetzt. Dort hat man die Chance einen der größten flugfähigen Vögel in Aktion zu beobachten: den Krauskopfpelikan. Außerdem entführt die Dokumentation unter anderem auf die Schlangeninsel Golem Grad wo sich bis heute eine außergewöhnliche Vielfalt an Reptilien tummelt.
Sonntag ARD 16:30 Wildnis Nordamerika Gewaltige Gebirgszüge durchziehen Nordamerika: allen voran die Rocky Mountains die sich fast 5000 Kilometer lang von Nord nach Süd über den Kontinent erstrecken. Sie sind die Kinderstube von „Bambi" dem Weißwedelhirschkitz aus dem gleichnamigen Disneyfilm. Und von kleinen Grizzlys die in Schneehöhlen Alaskas in über 2000 Meter Höhe zur Welt kommen. Beim Abstieg ins Tal werden die Bärenkinder mit der Urgewalt der Natur konfrontiert: Sie müssen darauf achten keine Lawinen loszutreten.
Montag ARD 20:15 Wildes Spanien – Der atlantische Norden Spanien zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Doch Badestrände Flamenco und weltberühmte Städte wie Sevilla und Granada sind nur eine Seite Spaniens. Denn zwischen der rauen Atlantikküste im Norden und der sonnenverwöhnten Mittelmeerküste im Süden findet sich eine Artenvielfalt die in anderen Regionen Europas selten geworden ist. Der Zweiteiler „Wildes Spanien" porträtiert die extrem abwechslungsreiche Natur vom grünen Norden zwischen Galizien und dem Baskenland und dem Süden zwischen Andalusien und der Extremadura. Zwei Jahre lang dauerten die Dreharbeiten auf der Iberischen Halbinsel.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Atlantik – Ozean der Extreme Im Juli ist die Sonne bereits so intensiv – und mit ihr die UV-Strahlung – dass einige Korallen ihre hitzeempfindlichen Algen abstoßen müssen die sie normalerweise mit Nährstoffen versorgen. Einige strahlen als eine Art Sonnenschutz Licht ab – doch das können längst nicht alle Korallen. Viele Tiere suchen Schutz im Schatten 5.000 Kilometer entfernt bahnt sich jetzt eine Katastrophe an. Heiße Winde aus der Sahara wehen hinaus auf den offenen Atlantik und sorgen dafür dass enorme Mengen an Wasserdampf aufsteigen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Unbekanntes Afrika – Sahara Schnee in Afrika? Das ist hoch oben im Norden keine Seltenheit. Frierend hocken Berberaffen in den eisigen Wipfeln der Zedern in Marokkos Atlasgebirge. Auch diese Folge des spektakulären Fünfteilers „Unbekanntes Afrika" mit dem Titel „Sahara" erstaunt: Was haben Sanddünen mit Schnee zu tun? Der Film lüftet das Geheimnis: Zeitrafferaufnahmen enthüllen die Wanderung der Dünen auf nie zuvor gezeigte Weise enträtseln das Mysterium der „singenden Dünen" liefern Bilder von einem Sandsturm als sei man mitten drin.
Donnerstag NDR 20:15 Kamtschatka – Frühling auf Sibirisch Auf auf der Frühling naht! Die Bewohner Kamtschatkas werden von einer ganz besonderen Leidenschaft erfasst wenn die milde Jahreszeit beginnt – also das was man im fernen Osten Russlands unter mild versteht. Wenn man wieder vor die Tür treten kann ohne in einen Schneesturm zu geraten und die ersten Bären aus dem Winterschlaf erwachen. Dann geht es raus in die Wildnis auf der Suche nach Abenteuern.
Freitag 3SAT 14:05 Der Rhein – Von der Quelle bis zur Mündung Der zweite Teil der Dokumentationsreihe führt von Stein am Rhein bis nach Basel. Ab hier bildet der Fluss als Oberrhein die Grenze zwischen Deutschland und Frankreich. Wieder sind es vor allem die Menschen am Rhein die den Fluss mit ihrem individuellen Blickwinkel von ganz neuen Seiten präsentieren. Vom Rheinfall-Führer über eine Biberpflegerin und den Rhyfähri-Fährmann – alle leben sie am und vom Fluss.

Skeppshult – Gusseisenpfannen made in Sweden seit 1906

skeppshult_logo

Umweltfreundliche Handwerkskunst seit über 100 Jahren!

Seit dem letzten Besuch bei der schwedischen Gusseisen-Manufaktur Skeppshult im August 2013 sind ein paar Jahre vergangen und wir freuen uns, verkünden zu dürfen, dass die hochwertigen Gusseisenpfannen und Kräutermühlen nun ihren Weg in den Wildnissport Shop gefunden haben!

Gusseisenpfannen und Kräuter- / Gewürzmühlen

Gusseisenpfannen und Kräuter- / Gewürzmühlen

In unserer heutigen schnelllebigen Zeit sind viele Produkte schon nach kürzester Zeit veraltet und stammen häufig aus der Massenproduktion, in der Regel aus Fernost. Skeppshult verfolgt einen völlig anderen Ansatz:

Seit 1906 fertigt man dort Produkte nach alten traditionellen Methoden von Hand in Skeppshult, Schweden!

Zunächst wird Roheisen in Induktionsöfen zusammen mit anderen Metallen in einem sorgfältig kontrollierten Verhältnis auf 1.500 Grad erhitzt. Die Energie hierfür wird umweltschonend aussschließlich aus Wind- und Wasserkraft gewonnen.

Jeder Skeppshult Artikel wird von Hand gegossen!

Jeder Skeppshult Artikel wird von Hand gegossen!

Um das flüssige Eisen zu gießen, werden spezielle Sandformen benötigt, die die extremen Temperaturen aushalten und mit mehreren Tonnen Druck komprimiert wurden. Dank der über 100-jährigen Erfahrung konnte eine Zusammensetzung gefunden werden, die dem heißen Gusseisen standhält und gleichzeitig für die richtige Struktur sorgt.

Die Sandformen bestehen aus zwei Hälften, die zusammengepresst werden, sodass ein Hohlraum für das flüssige Gusseisen entsteht. Der Gießer gießt das Eisen von Hand. Um die hohen Ansprüche von Skeppshult zu erfüllen, ist viel Erfahrung und große Präzision erforderlich. Sobald das Gusseisen abgekühlt ist, werden die beiden Sandformhälften getrennt und das erste

Gewürzmühle mit gusseisernem Mahlwerk!

Gewürzmühle mit gusseisernem Mahlwerk!

Ergebnis des Verfahrens kommt zum Vorschein. Da die Sandform nur ein einziges Mal verwendet werden kann, ist jedes Produkt ein Unikat. Keines gleicht exakt dem anderen. Der Sand wird aufbereitet und für eine neue Sandform verwendet. Nachdem durch manuelles Entgraten, Abdrehen des Bodens und Strahlen die richtige Materialstruktur erzeugt wurde, wird das Gusseisen mit regional erzeugtem Rapsöl eingebrannt.

Die Öl-Behandlung schützt das Gusseisen vor äußeren Schäden und sorgt gleichzeitig für einen natürlichen Antihaftschutz. Zum Schluss werden die Griffe angeschraubt und die Waren verpackt – damit sind sie bereit für den Versand. Jeder Arbeitsschritt wird von der Gießerei kontrolliert, um sicherzustellen, dass die Produkte den hohen Qualitätsstandards von Skeppshult entsprechen. Produkte, die diesen Standards nicht genügen, werden aussortiert, eingeschmolzen und zu neuen Produkten verarbeitet.

Einen bewegten Eindruck in die Fertigung kannst Du hier auch dem Firmen-Video entnehmen:

Gusseisenteile, die nur kleine Schönheitsfehler aufweisen, werden aussortiert und in unserem Skeppshult Fabrikverkauf zu reduzierten Preisen angeboten. Da die Gusseisenprodukte von Skeppshult ausschließlich aus reinen Naturmaterialien bestehen, sind sie eine umweltfreundliche und gesunde Alternative zu den heute üblichen kunststoffbeschichteten Aluminiumpfannen. Das Gusseisen von Skeppshult hält extrem hohen Temperaturen stand. Der Boden der Pfannen ist konkav, um die Ausdehnung des Metalls beim Erhitzen auszugleichen. Folglich wölbt sich der Boden unter Hitzeeinwirkung nicht.

Davon konnten wir uns selbst überzeugen, wie Du der folgenden Bildergalerie entnehmen kannst:

Produkt-Tipp Mückenabwehr mit Thermacell – Backpacker Kompakt

Mit dem neuen Anti-Mücken-Gerät Backpacker kompakt bietet Thermacell seinen Kunden ein neues Anti-Moskito Gerät für Rucksacktouren, das einfach auf eine Ventilkartusche mit Schraubgewinde aufgeschraubt werden kann. Dadurch bekommt die Verdampfer-Einheit einen sicheren Stand und eine lange Betriebsdauer.

Dieses Gerät empfiehlt sich vor allem für Rucksacktouren im Ausland, wo mit dem Flugzeug angereist wird. Die sonst üblichen Handgeräte verwenden spezielle Butankartuschen, die nicht im Fluggepäck mitgenommen werden dürfen und vor Ort nicht erhältlich sind. Anders als die Gaskartuschen.

Thermacell Backpacker Kompakt für Rucksacktouren

Thermacell Backpacker Kompakt für Rucksacktouren

Wie funktioniert es?
Das auströmende, verbrennende Gas erwärmt ein Plättchen mit dem synthetischen Wirkstoff D-Trans-Allethrin, welches der Familie der Pyrethroide zugehörig und dem natürlichen Biozid Pyrethrin (aus Crysanthemen gewonnen) nachgestellt ist. Der durch die Wärme freigesetzte Wirkstoff verteilt sich schnell in der Umgebung und reduziert die Anzahl von Stechgeistern wie Mücken, Gnitzen etc effektiv um 98%.

TIPP!! Verwende den Backpacker kompakt mit dem Longlife Nachfüllpack. Die hier enthaltenen Wirkstoffplättchen wirken 12h im Dauerbetrieb.

 

Preistipp Gehörschutz für Jagd und Arbeit – Surefire EP Sonic Defender

Surefire EP Sonic Defender Gehörschutz für Jäger und Arbeiter

Surefire EP Sonic Defender Gehörschutz für Jäger und Arbeiter

Die Gehörschutz Ohrstöpsel von Surefire aus der EP Sonic Defender-Serie bietet für den kleinen Geldbeutel effektiv Schutz vor Gehörschäden durch impuls Knallgeräusche und auch permanenten Lärm. Es ist schon eine Erfolgsgeschichte, findet man die kleinen Helfer doch mittlerweile überall im zivilen und vor allem auch im militärischen Bereich im Einsatz.

Geräuschreduzierung um 14/28db (offen/ geschlossen)

Geräuschreduzierung um 14/28db (offen/ geschlossen)

Einige Modelle besitzen ein patentiertes Hock Noise Braker® Systems, mit dem Du Gespräche und Umgebungsgeräusche nahezu unverfälscht wahrnehmen kannst! Der Impulslärm (Knallgeräusche, laute Musik etc) wird jedoch auf ein erträgliches Niveau abregelt.

Überzeuge Dich selbst und probiere sie aus!

Daunenschlafsack extrabreit – Warmpeace Viking WIDE

Hochwertige Daunenschlafsäcke mit sehr gutem Gewichtsverhältnis

Hochwertige Daunenschlafsäcke mit sehr gutem Gewichtsverhältnis

Der tschechische Daunenschlafsackhersteller hat seine Schlafsackserie Viking erweitert. Die Modelle der VIKING WIDE Produktlinie bieten Dir 20cm mehr Raumangebot als die Standardmodelle. Wildnissport hat diese Modelle ins Sortiment aufgenommen und reagiert damit auf die vermehrte Nachfrage von Outdoor-Kunden, die sich mehr Bewegungsfreiheit / Platzangebot in ihrem Qualitätsschlafsack wünschen.

Extrabreiter Daunenschlafsack

Extrabreiter Daunenschlafsack

Die Viking Serie von Warmpeace gibt es bereits schon seit 1992 und ist die klassische Serie für Trekker, Biker und Kanufahrer. Schon damals gehörte diese Serie zu den Top-Schlafsack-Modellen in der Outdoorszene. Leichte Materialien und feine Daunen mit hohem Bauschwert der Spitzenklasse!

Die Viking-Serie wurde gerade gepimpt mit einem neuen winddichten und stark wasserabweisenden Leichtgewichts-Außenmaterial mit nur 38 g/m². Dadurch wurden die Modelle im Durchschnitt 200 g leichter als das Vorgänger-Modell!
 
Warmpeace Daunenschlafsäcke sind im Gewichts/Isolations-Vermögen kaum zu schlagen. Und das zu einem attraktiven Preis!

Warmpeace - seit 1986 echt gute Ausrüstung

Warmpeace – seit 1986 echt gute Ausrüstung

Radtour Tipp! Hubba Tour Outdoorzelt für Fahrradreisen

Die neue Hubba Tour-Serie des renommierten US-Outdoorherstellers MSR kommen in der Fahrradszene gut an. Zuuverlässiger Wetterschutz und viel Platz für Solisten und 2er Teams.

Hubba Tour - das einzigartige Zelt für Radreisende

Hubba Tour – das einzigartige Zelt für Radreisende

Seit Jahrzehnten verlassen sich Expeditionisten und Outdoorer weltweit auf die Qualitätszelte von Mountain Safety Research. MSR hat schon viele Produktinnovationen auf den Markt gebracht und besitzt ein enthusiastisches Entwickler-Team und Test-Team, die mehr Zeit unter freiem Himmel als Indoor verbringen.

 

Härkila Jagdhosen Empfehlung

haerkila_jagdhosen_1

Flexible jagdhosen für den aktiven Jäger

Die aktuelle HÄRKILA Jagdhosenkampagne bietet dem aktiven Jäger genau die richtige Jagdhose für ungetrübte Jagderlebnisse. Du kannst zwischen drei Hosenmodellen wählen, die Dich je nach Aktivitätsgrad in der geforderten Bewegungsfreiheit unterstützen.

By hunters, for hunters

Wenn eine Härkila-Kollektion entworfen wird, geschieht das mit handwerklicher Fähigkeit. Es ist eine Reise, die in der Natur beginnt und endet und Experten aus vielen verschiedenen Bereichen einbezieht. Eine Härkila-Kollektion gründet sich auf Beiträge aus vier primären Quellen.


The hunters’ community. Aktive Jäger weltweit geben ihr Feedback zu Härkila-Produkten und bringen Ideen für neue Details und Funktionen ein.

Das Testteam. Eine Gruppe erfahrener Jäger trägt mit neuen Ideen für Produkte sowie systematischen Produkterprobungen in authentischen Jagdsituationen bei. Das Testteam setzt sich repräsentativ aus den größten Jagdtraditionen zusammen, und kann daher bei der Entwicklung und dem Test von Produkten unterstützen, die für die jeweilige Jagdart gefertigt wurden.

Research and Development. Ein innovatives R&D-Team entwirft die Prototypen im Dialog mit dem Testteam, den Jägern und unseren Technologiepartnern. Gleichzeitig aktualisieren sie stets ihr Wissen, indem sie mit der Innovation Schritt halten, sowohl was Materialien als auch Trends betrifft.

Technologiepartner. Innovationen der Technologieexperten wie GORE, PrimaLoft, Polartec und Vibram sind ein Schlüsselfaktor in Härkilas Design.

Wildnissport TV-Tipps: 04.03. – 17.03.2017

TV Tipps

Die Reisemöglichkeiten in der westlichen Provinz Kanadas sind fast so unendlich wie die Weite ihrer Wälder und die Anzahl der schneebedeckten Berggipfel. Naturfreunde kommen in British Colombia voll auf ihre Kosten. Wir erleben das Abenteuer am Freitag um 20:15 im Programm des Hessischen Rundfunks (HR) mit:

Filmautor Gerhard Amm erlebt Vancouver Island mit seiner wilden Westküste, in Campbell River startet Amm anschließend mit dem Buschflieger zur Knight Inlet Lodge zum Grizzly beobachten und von Port Hardy geht es dann nach Bella Coola, einer Siedlung an dem gleichnamigen Fluss. Hier besucht Gerhard Amm Silyas Sounders vom Stamm der Nuxalk-Indianer, einen berühmten Totemschnitzer.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag ARTE 18:00 Highway zum Polarmeer – Kanadas Eisstraßen Jeden Winter werden im Norden Kanadas Hunderte Kilometer Eisstraßen auf gefrorenen Flüssen und Seen bis ins Polarmeer angelegt. Für die Menschen in den abgelegenen Dörfern sind diese sogenannten Ice Highways lebenswichtig. Bis April bringen nun Trucks aus dem Süden Versorgungsgüter für das ganze Jahr und das Leben verändert sich bis die Eisstraßen wieder im Meer verschwinden.
Sonntag NDR 20:15 Landpartie – Helgoland Viel mehr als ein roter Felsen mitten in der Nordsee: Helgoland ist Urlaubsinsel und Naturparadies zugleich. Nirgendwo in Europa ist die Artenvielfalt größer als auf der Hochseeinsel in der Nordsee. Kegelrobben Lummen und der „Helgoländer Hummer" gehören dazu.
Montag ARD 20:15 Wildes Südafrika – Kap der Extreme Wo zwei Weltmeere aufeinander treffen und Pinguine beinahe Nachbarn von Löwen sind; wo sich Wale und Delfine tummeln aber auch Elefanten und riesige Nilkrokodile leben das ist Südafrika. Das Land ist so bunt wie ein ganzer Kontinent. Die dreiteilige Reihe „Wildes Südafrika" erkundet die Vielfalt der Arten und Lebenswelten im südlichen Afrika. Das „Kap der Extreme" steht im Mittelpunkt der ersten Folge. An Südafrikas Kap prallen der eiskalte nährstoffreiche Benguelastrom und das warme Wasser des Agulhasstroms aus den Tropen aufeinander – ein Wechselbad für alle die hier leben. Ein Film von Thomas Behrend und Heike Grebe.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Mythos Nil – Im Land der tausend Quellen Im Alten Ägypten war es keine Frage woher der Nil kommt. Er war einfach ein Geschenk der Götter. Doch bereits in der Römerzeit machte man sich auf die Suche nach den Quellen dieses einzigartigen Stroms. Und seit Forscher Ende des 19. Jahrhunderts die am weitesten von der Mündung entfernte Quelle fast 1.000 Kilometer südlich des Victoriasees entdeckten steht fest dass der Nil der längste Fluss der Erde ist.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Die Elbe – Von Sachsen zum Wattenmeer Die Elbe fließt durch schroffe Täler vorbei an Burgen malerischen Städten und Schlössern bis zum Hamburger Hafen und schließlich in die Nordsee. 1.100 Kilometer zieht sie sich quer durch Tschechien und Deutschland. Der Fluss hat sich seine Ursprünglichkeit in großen Teilen bewahrt. An der Elbe leben Tierarten die in anderen Regionen Europas selten geworden sind.
Donnerstag NDR 20:15 Die Philippinen – Ein Reiseerlebnis – Mit Bus und Boot durch das andere Asien Robert Hetkämper erkundet eine von westlichen Touristen noch weitgehend unentdeckte Region der Philippinen: Die Hauptinsel Luzon. Ihre Landschaft wird geprägt von zahllosen Vulkanen wie dem berühmt-berüchtigten Pinatubo und malerischen Reisterrassen an steilen Berghängen.
Freitag HR 20:15 Kanadas wilder Westen Die Reisemöglichkeiten in der westlichen Provinz Kanadas sind fast so unendlich wie die Weite ihrer Wälder und die Anzahl der schneebedeckten Berggipfel. Naturfreunde kommen in British Colombia voll auf ihre Kosten. Filmautor Gerhard Amm erlebt Vancouver Island mit seiner wilden Westküste: Von Telegraph Cove geht es hinaus in die Johnstone Strait zum Whale Watching. In Campbell River startet Amm anschließend mit dem Buschflieger zur Knight Inlet Lodge. In dem Bärencamp hat er beste Voraussetzungen zur Beobachtung der mächtigen Grizzlys.
Samstag 3SAT 16:00 Reisewege: Pistazien – Siziliens grüne Diamanten Im September in Bronte einem kleinen sonst eher verschlafenen Örtchen am Ätna sind alle auf den Beinen: Sie feiern ihre grünen Diamanten – die angeblich besten Pistazien der Welt. Als aromatisches Naturprodukt verfeinern die Bronteser Pistazien Süßes und Salziges und das ohne vorheriges Salzen oder Rösten. Mehr als die Hälfte der Dorfbewohner lebt bereits seit Generationen vom Pistazienanbau. Der Film begleitet Sandro Faranda bei der Ernte.
Sonntag NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich XXL: Wölfe und Luchse in Norddeutschland – Rückkehr der Raubtiere Seit 2015 laufen in der Lüneburger Heide Wölfe eines bestimmten Rudels durch Dörfer folgen Spaziergängern betteln an Autofenstern und verängstigen die Menschen in der Heide. Diese Tiere zeigen ungewöhnlich wenig Scheu. Offenbar haben sie sich an Menschen gewöhnt. Vielleicht wurden sie von ihnen angefüttert. Die Aufregung und Empörung steigt bis zur Panik in der Bevölkerung als ein Wolf unweit eines Kindergartens gesehen wird.
Montag ARD 20:15 Wildes Südafrika – Zwischen Tropen und Savanne Weiter östlich vom Kap der guten Hoffnung liegt das Kap Agulhas der südlichste Zipfel Afrikas. Unter der rauen Meeresoberfläche kämpfen die Arten. Delfine und Haie stürzen sich auf einen Schwarm Sardinen Tölpel stoßen dazwischen und versuchen sich einen Happen zu sichern. Da schießt aus der Tiefe ein zwölf Meter langer Hüne empor: ein Brydewal. Der Meeresriese gibt sich nicht mit ein paar Sardinen zufrieden …
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Mythos Nil – Über Stromschnellen in die Wüste Im Südsudan scheint der Fluss plötzlich zu verschwinden. Er teilt sich in zahllose kleine Wasserarme und bildet Afrikas größtes Sumpfgebiet – den Sudd. Aber auch hier haben sich Tiere den außergewöhnlichen Lebensbedingungen angepasst. Neben seltenen Vogelarten gibt es große Antilopenherden die – je nach Wasserstand – in andere Gebiete ziehen und Teil werden an einer der größten Tierwanderungen Afrikas. Für den weiteren Verlauf des Nils ist das Simien Gebirge mit seinen über 4.500 Meter hohen Gipfeln in Äthiopien besonders wichtig. Ein Paradies für Greifvögel. Das Wasser das dort abregnet sammelt sich im Tanasee aus dem der größte Nebenfluss des Nil entspringt – der Blaue Nil. Ohne ihn würde der Nil auf dem Weg zur Mündung austrocknen.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Wildes Großbritannien – Herbst und Winter Großbritannien ist berühmt-berüchtigt für sein Wetter. Das Land ist umgeben von Meeren über die Stürme peitschen. Das Klima formt unberechenbar und ständig wechselnd die Natur im Nordwesten Europas. Die Jahreszeiten dort: ein grandioses Schauspiel in vier Akten.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Neuseelands schönste Bucht – Der Hauraki-Golf und seine Inseln Fast nirgendwo ist Neuseeland so vielfältig wie am Hauraki-Golf. Die 46 Inseln in der Bucht sind umgeben von tiefblauem Wasser im Osten befindet sich die Regenwaldhalbinsel Coromandel mit fast 400 Kilometern Küstenlinie und im Westen Auckland eine der lebenswertesten Städte der Welt. Die 28-jährige Vanessa Miller ist Rettungsschwimmerin. Doch am Strand Hot Water Beach auf Coromandel muss sie die Menschen nicht vor dem Ertrinken bewahren sondern eher davor dass sie sich nicht verbrennen. Jeden Morgen stellt sie Warnschilder „Danger! Hot!“ auf. Ihre Gäste sind immer bei Niedrigwasser mit Spaten und Schaufeln ausgestattet um sich den besten Badeplatz im heißen Thermalwasser zu sichern das hier aus dem Meeresboden sickert.
Freitag HR 20:15 Mit dem Camper durch den Yukon Yukon – das ist der Mythos von grenzenloser Freiheit in der letzten großen Wildnis Nordamerikas. Es ist das Land von Mitternachtssonne und Nordlicht – rau wild weit abgelegen extrem. Eine Landschaft mit endlosen Horizonten riesigen Flüssen groß dimensioniert und dennoch von filigraner Schönheit. Filmautor Gerhard Amm macht eine Reise mit dem Camper im Farbenrausch des arktischen Herbstes. Er erlebt Whitehorse eine Oase in der Wildnis eine Fahrt auf dem Silver Trail nach Keno und eine Fahrt auf dem Dempster Highway über den Polarkreis nach Inuvik die legendäre Stadt des Goldes Dawson City und den Goldrausch vom Klondike.

Wildnissport TV-Tipps: 18.02. – 03.03.2017

TV Tipps

Sie alle sind echte Patagonier, der junge Schiffsoffizier, der das Schiff sicher durch die Fjorde steuern muss, eine alleinerziehende Mutter, die sich in der Wildnis behauptet, ein Gaucho, der wilde Pferde zureitet, oder der Wildhüter, der sich im neuen Patagonia Nationalpark um die vom Aussterben bedrohten Andenhirsche kümmert.

In der NDR-Serie „Länder – Menschen – Abenteuer“ wird am Donnerstag, 23.02. um 20:15 Uhr bei einer Schiffsreise entlang der patagonischen Pazifikküste diese sehenswerte Landschaft und die in Ihr lebenden Bewohner vorgestellt.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 16:00 Reisewege Schottland: In den Lowlands In dem lang umkämpften Grenzgebiet der Lowlands zwischen der Solway-Bucht im Westen und dem Fluss Tweed im Osten haben sich englische und schottische Schicksale gleichermaßen erfüllt. Die Lowlands erstrecken sich bis an den Rand der Industrie- und Finanzmetropole Glasgow. Am englischen Ufer der Tweed ließ fast eine ganze Generation Schotten ihr Leben und auch viele Engländer fanden 1513 in der berühmt-berüchtigten Schlacht von Flodden Field den Tod.
Sonntag WDR 20:15 Wunderschön! La Palma – Zauberinsel im Atlantik La Palma ist die drittschönste Insel der Welt – zumindest wenn es nach der UNESCO geht. Ihrer einmaligen Natur wegen wurde die nordwestlichste der Kanarischen Inseln 2002 zum Biosphärenreservat erklärt. Schroffe Bergwelten und grüne Lorbeerwälder dunkle Vulkanformationen und wilde Steilküsten locken vor allem Wanderer und Individualurlauber. Andrea Grießmann wandert über Traumpfade mit spektakulären Aussichten erlebt zu Karneval in der Hauptstadt Santa Cruz eine rauschende Puderschlacht und blickt mit dem größten Spiegelteleskop der Welt in den funkelnden Sternenhimmel.
Montag ARD 20:15 Zurück zum Urwald – Nationalpark Kalkalpen Der Wald ist viel mehr als bisher gedacht – das zeigt die neue Dokumentation „Zurück zum Urwald – Nationalpark Kalkalpen" der preisgekrönten Filmemacher Rita und Michael Schlamberger. Ihre neue Produktion porträtiert das größte Verwilderungsgebiet der Alpen das sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem wildromantischen Urwald entwickelt hat.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Geheimnisvolle Hochseeoasen Auf hoher See erscheint oft alles öde und leer. Nur selten streift ein einsamer Raubfisch durch das tiefe Blau. Doch mitten in der Eintönigkeit ragen mancherorts karge Felsen aus dem Wasser. Es sind die Gipfel mächtiger Unterwasservulkane die oft viele tausend Meter hinab reichen. Über 100.000 erheben sich vom Meeresgrund die meisten reichen nicht über die Wasseroberfläche. Das Überraschende: Unzählige Meerestiere tummeln sich an den steilen Hängen darunter seltene Arten die anderswo nicht mehr zu finden sind.
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Wildes Skandinavien – Grönland Mit überwältigenden Bildern präsentiert die siebenteilige NDR Naturfilmreihe „Wildes Skandinavien" die raue ungezähmte Natur des hohen Nordens. Grönland ist die größte Insel der Erde. Sie hat ein „Herz" aus Eis kalbende Gletscher schwimmende Eisberge. Sie ist 1.7 Millionen Quadratkilometer groß. Grönlands Eiskappe ist bis zu drei Kilometer dick. Nach dem antarktischen Eis ist das die zweitgrößte Eismasse auf der Erde. Sie bestimmt Klima Wetter und die Lebensbedingungen der Tierwelt auf der Insel.
Donnerstag NDR 20:15 Zwischen Gletschern und Fjorden – Mit dem Schiff durch Patagonien Eine Schiffsreise entlang der patagonischen Pazifikküste gehört zu den spektakulärsten Seereisen der Welt. Das Fährschiff „Eden" begibt sich in die wundersame Abgeschiedenheit Patagoniens: durch traumhafte Fjorde vorbei an zerklüfteten Bergmassiven atemberaubenden Gletschern und jahrtausendealten Regenwäldern. Auf dem Schiff und unterwegs trifft das Filmteam Menschen die hier leben und ihre Geschichten erzählen die eng verknüpft sind mit der Region am Ende der Welt.
Freitag HR 20:15 Entdeckungstouren im Süden Afrikas Wer die Tierwelt Afrikas hautnah erleben will hat im südlichen Teil des Kontinents die Qual der Wahl: Zahlreiche Nationalparks und Landschaftsschutzgebiete sind zwischen West- und Ostküste ausgewiesen. So gilt Botswana als Safari-Paradies: Nirgendwo in Afrika sind etwa mehr Elefanten anzutreffen als im Chobe Nationalpark; staatliche und private Naturreservate machen fast ein Viertel des Staatsgebietes aus. Drehscheibe für Urlauber im nördlichen Botswana ist Maún. Von hier aus starten die Reisen in das Okavango-Delta mit seiner einzigartigen Wasser- und Tierwelt.
Samstag ARTE 14:30 Amur; Asiens Amazonas Das Flusssystem des Amur reicht von der Mongolei über China bis nach Russland und durchquert dabei Regionen mit unberührter und bis heute kaum erforschter Flora und Fauna. Die dreiteilige Reihe erkundet das Umfeld dieses außergewöhnlichen asiatischen Wasserlaufs. Die Reise beginnt an der wilden Küste im äußersten Russland und führt flussaufwärts.
Sonntag NDR 20:15 Land zwischen Belt und Bodden – Von den Förden bis zur Trave Die Ostseeküste zwischen Flensburg und Travemünde mit den Förden Sandhaken Inseln Hafenstädten und Fischerorten ist vielen Menschen bekannt. Das hügelige Land ist von Wind und Sonne verwöhnt. Wenn der Raps in Blüte steht findet man dort ein leuchtend gelbes „Meer". Unzählige Findlinge in der Landschaft und Strände mit feinem Sand ziehen alljährlich Urlauberscharen an. Das Meer davor flach und meistens friedlich wird mitunter respektlos als „überschwemmte Wiese" bezeichnet.
Montag ARTE 18:25 Kinder der Sonne – Unsere Schmetterlinge Schmetterlinge sind die Sympathieträger unter den Insekten. Wohl kaum jemand kann sich der Anmut und Schönheit der bunten Gaukler entziehen. Fast jeder auch wer Insekten sonst nicht mag findet Schmetterlinge schön. Und in fast allen Kulturen beflügelt seit jeher die geheimnisvolle Metamorphose der hässlichen Raupe in einen prächtigen Schmetterling die Fantasie der Menschen.
Dienstag ARTE 18:25 Wenn nachts der Ozean erwacht Dem renommierten Unterwasser-Kameramann und Meeresbiologen Rick Rosenthal ist etwas ganz Besonderes gelungen: Bei Nacht hat er den Aufstieg von Tiefseewesen in den tropischen Gewässern des Pazifischen Ozeans gefilmt. Im Dunkeln das heißt weitgehend im Schutz vor Fressfeinden steigen unzählige Lebewesen aus der Tiefe zur Nahrungssuche an die Wasseroberfläche …
Mittwoch NDR 20:15 Expedition ins Tierreich: Die Elbe – Vom Riesengebirge zur Sächsischen Schweiz Sie fließt durch schroffe Täler vorbei an Burgen malerischen Städten und Schlössern bis zum Hamburger Hafen und schließlich in die Nordsee: die Elbe. Als 1.100 Kilometer langes Band zieht sie sich quer durch Tschechien und Deutschland. Der Fluss hat sich seine Ursprünglichkeit in großen Teilen bewahrt – an der Elbe leben Tierarten die in anderen Regionen Europas selten geworden sind.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Die Aland-Inseln – In den finnischen Schären Offiziell gehören die Åland-Inseln zu Finnland und doch sprechen die Bewohner schwedisch. Vieles dort ist einzigartig. Auf Björkö der Birkeninsel lebten Anfang des 20. Jahrhunderts über 100 Leute. Jetzt sind es nur noch vier. Eva und Anders Sundberg haben dennoch alles andere als ein ruhiges Leben. Besonders im Sommer gibt es für die Schafzüchter immer etwas zu tun. Dann leisten sie sich für ihre 400 Tiere ein „Schaf-Au-Pair" der mit anpackt. Nebenbei ist Eva Expertin für schwedische Dialekte und Anders unterrichtet Physik an der Marineakademie in Ålands Hauptstadt Mariehamn.
Freitag HR 20:15 Zauberhaftes Norwegen Der Film führt zu den faszinierendsten Zielen Norwegens: Ålesund die schönste Stadt im Land und Norangsdalen eines der engsten Täler Norwegens. Großartig: das Strynefjell und der Geiranger Fjord. Die Landschaftsroute Geiranger zu den Trollstiegen gehört zu den schönsten der Welt. Die Atlantikstraße wurde zum Bauwerk des Jahrhunderts erklärt. Die unvergleichliche Insel Runde mit ihrem Vogelparadies ist ein Höhepunkt auf dieser Reise. Hoch im Norden die Inselkette der Lofoten und Vesterålen ein von Wellen umspieltes Zauberreich aus 80 bewohnten und 250 unbewohnten Inseln.