Blog des wilden Outdoor-Shop

Echt gute Ausrüstung für Jagd, Reise und Natur.

Die große weite Welt von Wildnissport

Wildnissport TV-Tipps: 17.02. – 02.03.2018

TV Tipps

Die Serra de Tramuntana ist eine ausgedehnte Gebirgskette mit einer spektakulären Landschaft, geprägt von aussichtsreichen Gipfeln über 1.000 Meter und einer wild zerklüfteten Küste mit steilen Kalksteinklippen. Im Tramuntana-Gebirge ist die Vegetation noch ursprünglich und die Natur noch weitgehend intakt.

Der Gebirgszug ist daher auch geschütztes UNESCO Welterbe. Quer durch die Serra de Tramuntana führt der europäische Fernwanderweg GR 221, der auch „Ruta de Pedra en Sec“ – Trockensteinmauerweg – heißt, da er oft auf mauergestützten Pfaden, die die Steilhänge landwirtschaftlich nutzbar machen, verläuft. Vorgestellt wird dieser wunderschöne Wanderweg mitten im Herzen Mallocas am 02.03. um 20:15 Uhr im Fernsehen des Hessischen Rundfunks (HR).

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag HR 20:15 Abenteuer Blauer Planet Ein gewaltiges Spektakel spielt sich vor der Ostküste Südafrikas ab: Haie und Delfine peitschen durch das Wasser Vögel stürzen sich kopfüber in die Fluten. Der Grund dass sich die Fischjäger hier so zahlreich versammeln ist eines der grandiosesten Schauspiele im Tierreich: Der größte bekannte Sardinenschwarm der Erde versammelt sich jedes Jahr genau hier vor der Küste. Die Forscherin Birgit Peters und der Tierfilmer Thomas Behrend versuchen gemeinsam mit Wissenschaftlern Licht in dieses beeindruckende Naturphänomen zu bringen.
Sonntag 3SAT 14:45 Winterarbeiten im Schweizer Nationalpark – mit Parkwächtern unterwegs Im März 2014 wird „Gelb 6" von einer Lawine erfasst. Die Schweizer Nationalparkwächter Domenic Godly und Claudio Irniger finden den toten Steinbock und nehmen ihm das GPS-Halsband ab. Das ist eine ihrer Arbeiten während der Wintermonate. Die Parkwächter sind die einzigen die durch die winterliche Stille des Nationalparks schreiten dürfen für andere ist der Park in den Wintermonaten geschlossen. Die Dokumentation begleitet sie auf ihren Touren.
Montag 3SAT 20:15 Delfine in der Haifischbucht In der Shark Bay in Westaustralien lebt eine der größten Delfin-Populationen der Welt. Die geschützte Bucht mit ihrem reichen Nahrungsangebot ist bevorzugter Lebensraum der Großen Tümmler. Hier findet die US-amerikanische Delfin-Forscherin Janet Mann ideale Bedingungen um die Meeressäuger zu beobachten. Das Film-Team begleitet die Arbeit von Janet Mann und ihrem Team. Erstmals konnte die Schwangerschaft eines Delfin-Weibchens hautnah gefilmt werden.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Mythos Kongo – Fluss der Extreme Der Fluss der alle Flüsse verschluckt – so nennen ihn die Einheimischen. Tatsächlich ist der Kongo gemessen an seinen Wassermassen der zweitgrößte und tiefste Fluss der Erde. Als Rinnsal entspringt er im Norden Sambias auf seiner Reise nach Westen wird der Fluss immer größer immer gewaltiger und mit ihm seine Tiere: Der Schuhschnabel lauert im dichten Papyrus. Meterlange Pythons gehen auf Bäumen auf Beutejagd gewaltige Nilpferdbullen kämpfen um die Macht im Wasser.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Schottland – Herbe Schönheit am Atlantik Großbritanniens nördlichste Region hat eine faszinierende Natur und Tierwelt zu bieten. Spektakuläre Flugaufnahmen zeigen die Highlands und einige der mehr als 500 Inseln. Hochstabilisierte Kameras und erfahrene Piloten die schon für die „Harry Potter"-Produktionen im Einsatz waren feiern die ganze Schönheit der schottischen Landschaft.
Donnerstag NDR 20:15 Der Bismarck-Archipel – Tropisches Paradies mit deutscher Vergangenheit Noch gibt es sie die letzten weißen Flecken auf der Landkarte. Vor der Ostküste Papua-Neuguineas liegt eine kaum bekannte Inselwelt. Sie besticht durch eine faszinierende Landschaft aus Urwäldern Vulkanen und Stränden. Über 200 Inseln gibt es im Bismarck-Archipel die meisten davon unbewohnt. 1884 wurde der Archipel zum deutschen Schutzgebiet erklärt. In der Kolonie entstand die einzige deutsche Kreolsprache das geheimnisvolle „Unserdeutsch". Péter Maitz Linguistik-Professor aus Augsburg besucht die alte Mission von Vunapope. Im Kolonialarchiv sucht er nach Spuren der verschollenen Sprache und den letzten Überlebenden die diese Sprache noch sprechen.
Freitag SWR 20:15 Winterabenteuer im Allgäu Winter im Allgäu. Moderatorin Annette Krause erkundet die Hörnergruppe im Süden des Landes und erlebt ein echtes Wintermärchen. Dabei begegnet sie vielen Menschen und Urlaubern die aus Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz stammen. Sie haben diese Allgäu-Orte für sich entdeckt.

Samstag

HR 20:15 Abenteuer Blauer Planet Teufelsrochen oder Riesenmanta wie sie wegen ihrer enormen Spannweite auch genannt werden sind eigentlich zu groß um selbst gejagt zu werden. Doch vor der Küste Mosambiks versammeln sich Tiere in großer Zahl die alle riesige Bisswunden haben. Woher stammen die Verletzungen? Warum kommen sie hier zusammen? Ein deutsches Expeditionsteam aus Tauchern und Forschern allen voran der Tierfilmer Thomas Behrend begibt sich auf Spurensuche im Indischen Ozean und kommt mit jedem Flossenschlag der Wahrheit näher.
Sonntag 3SAT 13:30 10.000 Kilometer Russland – Unterwegs nach Sibirien Russland vor der Präsidentschaftswahl. Das ZDF begibt sich auf große Reise: 10.000 Kilometer mit dem Auto von Moskau nach Wladiwostok. Auf der Suche nach Menschen und ihren Geschichten. Bereits 2007 durchquerten ZDF-Korrespondenten auf dieser Route das Land. Jetzt haben sich Britta Hilpert und Winand Wernicke erneut auf den Weg gemacht. Sie treffen Menschen von damals wieder lassen sich erzählen was sich in Russland seitdem verändert hat.
Montag 3SAT 14:05 Mythos Amazonas – Grüne Hölle oder Paradies? Lange galt der größte Regenwald der Erde als „Grüne Hölle" heute ist der Amazonas ein Wunderwerk der Natur. Wie wich die Angst der Bewunderung? Wie leben Indianer und Tiere mit der Natur? Ein grüner Ozean aus Bäumen feucht und düster unzugänglich und bedrohlich eine Welt voller Gefahren mit giftigen Tieren und Pflanzen – so erschien den Europäern einst der Amazonas. Der Brite Alfred Russel Wallace brachte ihnen die paradiesische Seite Amazoniens näher.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Mythos Kongo – Im Reich der Menschenaffen Zwei weitere nahe Verwandte des Menschen leben im Kongobecken. Und ihre Evolution hat der Kongo Fluss entscheidend geprägt: Während die Schimpansen nördlich des Flusses leben gibt es Bonobos ausschließlich auf der Südseite. Eingeschlossen von den Wassermassen des Kongo entwickelten Bonobos ihre eigene Gesellschaftsform – eine ganz andere als die der Schimpansen: Während Schimpansen gewalttätig werden können um Konflikte zu lösen nutzen Bonobos stattdessen Sex! Erstmals vergleicht der Film das Sozialverhalten der drei großen Primaten des Kongos – mit überraschenden Ergebnissen!
Mittwoch NDR 20:15 Romantisches Mecklenburg – Tausend Seen und ein Meer Zwischen Elbe und Darß liegt ein weites Land mit Rapsfeldern dunklen Wäldern alten Alleen und herrschaftlichen Gutshäusern mit tausend Seen und einem Meer: Mecklenburg. Tierfilmer Christoph Hauschild hat atemberaubende Aufnahmen von jagenden Seeadlern und balzenden Schwarzstörchen gemacht. Mit der Kamera blickt er in die Kinderstuben von Rohrweihe Siebenschläfer und Eisvogel.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Tasmanien – Australiens größte Insel Grünes Land und schroffe Felsen sanft und exotisch: Tasmanien Australiens bekannteste und größte Insel ist vielseitig wie ein kleiner Kontinent. Der sechste australische Bundesstaat ist eine faszinierende Welt umtost von der Tasmanischen See zerzaust vom stetigen Westwind und bewohnt von höchst eigenwilligen Menschen. Vor rund 200 Jahren wurde „Australiens kleiner Kontinent" zur neuen Heimat von Strafgefangenen Auswanderern Glückssuchern und Exzentrikern. MareTV begibt sich auf die Spuren ihrer Nachfahren.
Freitag HR 20:15 Die Bergwelt Mallorcas – Wandererlebnis Tramuntana Mallorca ist nach wie vor die Lieblingsinsel der Deutschen. Viele kennen von Mallorca jedoch nur Strand und Meer. Dabei hat die Insel noch ein zweites ein ganz anderes Gesicht: das unbekannte stille Mallorca – abseits der großen Touristenströme. Im Westen der Insel wartet ein spannendes Wanderparadies.

Wildnissport TV-Tipps: 03.02. – 16.02.2018

TV Tipps

Innsbruck, die „Hauptstadt der Alpen“, punktet mit ihrer attraktiven Lage zwischen dem Naturpark Karwendel und den Ausläufern der alpinen Zentralkette. Viele prunkvolle Baudenkmäler lohnen einen Besuch, allen voran das berühmte „Goldene Dachl“ in der barocken Altstadt, das als Wahrzeichen der Tiroler Hauptstadt gilt.

Es liegt nah an der Talstation der Hungerburg-Bahn. Sie bringt Wanderer in wenigen Minuten auf 2.000 Meter hinauf. Hier wartet der Innsbrucker Höhenweg mit seinen prächtigen Bergpanoramen. Das breiteste und bekannteste Tal Tirols aber ist das Zillertal. Zu sehen ist die spannende Dokumentation mit vielen Wandertipps am 09.02. um 20:15 Uhr im Fernsehen des Hessischen Rundfunk (HR).

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 16:00 Die Heimkehr des Wolfes In den Bergen des Piemont verlaufen die Grenzen von drei Ländern: Italien Frankreich und der Schweiz. Dort überall gibt es heute wieder Wölfe. Zunächst war die Anwesenheit des Wolfes im norditalienischen Susatal nur ein Gerücht. Dann wurde der erste Wolf von einem Schneepflug getötet und schließlich gab es auf einer Hochalm den ersten Kontakt zwischen Mensch und Wolf.
Sonntag NDR 20:15 Die schönsten Wälder im Norden Deutschland ist eines der waldreichsten Länder Europas allein in Norddeutschland sind 18.000 Quadratkilometer von Wald bedeckt. Eine Fläche die größer ist als das gesamte Bundesland Schleswig-Holstein. NDR Reporter Jo Hiller begibt sich auf die Suche nach den schönsten Wäldern. Dabei entdeckt er einen faszinierenden Lebensraum der Heimat von Tausenden Tier- und Pflanzenarten ist.
Montag ARD 20:15 Wale vor unserer Küste Anfang 2016 stranden 30 Pottwale an der Nordseeküste. 20 von ihnen verenden qualvoll vor deutschen Deichen. Die Bilder der sterbenden Wale bewegen Wissenschaftler Medien und viele Bürger gleichermaßen. Pottwale sind mit bis zu 20 Metern Körperlänge und 60 Tonnen Gewicht die größten Raubtiere der Erde. Sie jagen in der Tiefsee nach Tintenfischen. Warum haben sich 30 Walbullen in die flache Nordsee verirrt? Der Meeresbiologe Taucher und Naturfilmer Florian Graner will den Grund für die Strandungen herausfinden.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Im Reich des Eisvogels Heimische Vogelarten gibt es viele – aber keine ist so geheimnisvoll wie der Eisvogel. Dieser Film gibt kaum bekannte Einblicke in das Leben dieses exotisch wirkenden Fischjägers. Sein Revier liegt mitten in einer der schönsten Mittelgebirgslandschaften die Deutschland zu bieten hat: dem Westerwald. In den bewaldeten Flusstälern befinden sich wertvolle Naturoasen in denen der scheue und seltene Eisvogel noch alles findet was er braucht: Der gerade spatzengroße Vogel ernährt sich ausschließlich von Fisch – und das ist seine Achillesferse. Wenn in langen Kälteperioden die Bachläufe zufrieren verhungert er. Ein einziger Winter kann eine ganze Population auslöschen.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Mythos Nil – Über Stromschnellen in die Wüste Die zweite Folge unseres Nil-Zweiteilers beginnt nördlich des Victoriasees. Hier durchläuft der Nil eine paradiesische Landschaft. Nach Stromschnellen und den gewaltigen Wasserfällen im Murchison Falls Nationalpark fließt er ruhig dahin und wird zum Lebensraum zahlloser wilder Tiere. Nilpferde Elefanten und riesige Nilkrokodile bevölkern den Fluss und seine Ufer gemeinsam mit über 400 Vogelarten.
Donnerstag NDR 20:15 Der Böhmerwald – Eine Wildnis mitten in Europa Im Böhmerwald entspringt die Moldau hier gibt es Urwälder und Raubkatzen. Der eiserne Vorhang war lange der Grund dass dieser Landstrich im Dreiländereck Tschechien-Österreich-Deutschland – der Bayerische Wald gehört dazu – etwas im Abseits lag. Entsprechend unberührt und archaisch sind die Wälder. Länder Menschen Abenteuer hat sich durch alle vier Jahrszeiten auf Entdeckungsreise in einer Region gemacht die voller Überraschungen steckt.
Freitag 3SAT 20:15 Alpine Traumziele – Zugspitze Tiroler Alpen und Kitzsteinhorn Die Zugspitze ist mit ihren 2.962 Metern ein wahrer Höhepunkt für alle die es in die deutsche Bergwelt zieht. Man kann ihre Gipfelregion auf dem Jubiläumsgrat erwandern einem extrem anspruchsvollen Klettersteig. Man kann aber auch die Gondel nehmen und schon unterwegs die herrlichen Aussichten auf Abhänge und in Täler genießen. Unten rund um Garmisch-Partenkirchen wartet eine abwechslungsreiche Urlaubsregion die mit urbayerischen Traditionen und gepflegter Gemütlichkeit ebenso aufwartet wie mit spannenden Wanderzielen und versteckten Waldseen.
Samstag ARTE 13:00 Grenzenloses Frankreich – Tahiti Von La Réunion über Guadeloupe bis Neukaledonien – die Dokureihe nimmt den Zuschauer mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise in die Französischen Überseegebiete. In dieser Folge geht es nach Tahiti und Moorea auf die beiden Hauptinseln der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien. Tahiti und Moorea sind die beiden Hauptinseln der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien. An Bord der „Fa'afaite“ einer modernen Replik der Auslegerkanus der ersten Polynesier bieten Matahi und die Mitglieder seines Vereins eine Reise zu den Wurzeln der Insel. Gesteuert wird das majestätische Boot von der jungen Fatiarau.
Sonntag NDR 20:15 Land zwischen Belt und Bodden – Von der Trave bis Hiddensee Die zweite Folge führt in eine Welt aus Zehntausenden von Inseln zwischen Estland und dem finnischen Schärenmeer. Die Kamera folgt der Elchbrunft taucht mit Kegelrobben vor der Insel Saaremaa zeigt Bartkäuze bei der Jagd und Bären mit ihren Jungen die zwischen den 80.000 Inseln vor der Küste Finnlands hin- und her schwimmen.
Montag ARTE 15:35 Wilde Ostsee – Von Dänemark bis Lettland Die Ostsee ist das jüngste Meer der Erde. Es scheint vertraut bietet aber viele Überraschungen wie der Dreiteiler zeigt. Die erste Folge führt von der größten Seehundkolonie der Ostsee auf der dänischen Insel Anholt zu den Förden Schleswig Holsteins wo das Kamerateam neben den kleinsten Walen der Welt den Schweinswalen auf seltene Besucher trifft: Große Tümmler.
Dienstag ARTE 15:55 Wilde Ostsee – Von Estland bis Finnland Grandiose Bergkulissen vor denen der Steinbock auftritt. Bunte Bergwiesen und verzauberte Winterwälder. Bilder die viele mit der Schweiz verbinden. Doch das kleine Land hat mehr zu bieten. Hier entspringen vier von Europas größten Flüssen liegen über 1.400 Seen und erstreckt sich der größte und längste Gletscher der Alpen. Wasserschloss Europas wird die Schweiz deshalb auch gern genannt.
Mittwoch NDR 20:15 Die Lauenburgischen Seen – Wildnis zwischen Lübeck und Elbe Die Lauenburgischen Seen sind mit über 470 km² der drittgrößte Naturpark Schleswig-Holsteins. Zwischen Lübeck und Lauenburg an der Elbe gelegen bildet es mit seinen ausgedehnten Waldgebieten den 40 Seen und der Nähe zum mecklenburgischen Biosphärenreservat Schaalsee das größte Schutzgebiet entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Mauritius – Inselwelt im Indischen Ozean Mauritius ist ein Inselstaat im Indischen Ozean eine tropische Welt unterm Regenbogen: mit Palmenstränden üppiger Vegetation Korallenriffen und Menschen voller Lebensfreude. Mauritius ist Vielfalt. Hier mischen sich Kulturen aus dem Orient Afrika und Europa. Muslime Christen Hindi und Tamilen leben friedlich miteinander.
Freitag ARTE 16:05 Island – Sommer der Polarfüchse Ein kurzer Sommer in Islands rauem Norden zwei Polarfuchsfamilien zwei Geschichten: Die Seefüchse an den Steilklippen finden als „High Society“ mit brütenden Seevögeln in ihrem Revier reiche Nahrung während unten am Meeresufer die Strandfüchse auf der Verliererseite stehen ständig am Verhungern sind und in ihrer Not sogar Fliegen fressen.

Wildnissport TV-Tipps: 20.01. – 02.02.2018

TV Tipps

Latemar ist der Name einer Gebirgskette in den Dolomiten südlich des Rosengartens, von diesem getrennt durch den Karerpass. Die höchste Erhebung des Latemar ist der Diamantidi-Turm mit einer Höhe von 2.842 Meter. Die schöne Dokumentation „Im Schatten des Rosengartens – Bergerlebnis Latemar“, am 26.01. um 20:15 Uhr im Hessischen Rundfunk (HR) zu sehen, beschreibt als ideale Eingehtour eignet sich besonders der Hirzelweg.

Der fünf Kilometer lange, überaus schöne und viel begangene Höhenweg führt mit weitreichender Fernsicht von der Kölner Hütte im Norden unter den Felsabstürzen der Tscheinerspitze und der mauerglatten Rotwand weitgehend eben durch die Hänge südwärts, wobei man stets die Zacken und Türme der Latemargruppe vor sich hat. Eine zweite Wanderung führt ins Latemarlabyrinth in einsamer und mystischer Gegend.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag HR 20:15 Spitzbergen – Leben in Europas Kühlschrank Spitzbergen ist ein Ort für Furchtlose – nur 2.400 Menschen leben hier mit etwa 3.000 Eisbären. Gemeinsam mit ihrer 14-jährigen Tochter Marikken muss Sissel Nilsen die Holzvorräte an ihrer entlegenen Hütte auffüllen. Die Frauen haben Glück: Heute herrschen nur minus acht Grad Celsius. Normalerweise ist es Mitte Februar viel kälter auf Spitzbergen.
Sonntag ARTE 12:20 Wildes Istanbul Die Stadt ist lebendig umtriebig jung – und manchmal ohrenbetäubend laut: Istanbul verbindet Asien mit Europa und damit die geheimnisvolle bunte Welt des Orients mit der modernen Gesellschaft westeuropäischer Prägung. Istanbul die pulsierende Metropole am Bosporus gehört zu den faszinierendsten Städten unserer Tage und ist die Heimat zahlreicher wildlebender Tiere.
Montag 3SAT 20:15 Abenteuer Neuseeland – Aufbruch der Glücksritter Tiefe Regenwälder riesige Gletscher fauchende Vulkane eine zerklüftete Küste: An kaum einem anderen Ort der Welt prallen so viele Landschaftsformen aufeinander wie in Neuseeland. „Abenteuer Neuseeland" taucht ein in die faszinierende Welt des Inselreichs. Der Zweiteiler verknüpft aus deutscher Sicht die Geschichte Neuseelands mit der Gegenwart.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Überleben – Eltern im Einsatz Im Moment der Geburt startet eine einmalige und gefährliche Reise – bei uns Menschen und den Tieren in aller Welt. Einige haben die größte Bewährungsprobe ihres Lebens schon kurz nach der Geburt zu bestehen: Nonnengänse-Küken in Grönland stürzen sich über 100 Meter in die Tiefe lange bevor sie fliegen können. Andere müssen sich erst als Erwachsene beweisen wie die australische Pfauenspinne: Das kleine Spinnen-Männchen tanzt im wahrsten Sinne um sein Leben um sich paaren und für Nachwuchs sorgen zu können.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Atlantik – Ozean der Extreme – Berge der Tiefsee Im Westen Europas liegt ein Meer das von Extremen beherrscht wird. Hier finden gigantische Tiere ein Schlaraffenland seltene Tiere Schutz und Nahrung brauen sich lebensbedrohliche Stürme zusammen kämpfen Menschen mit gefährlich hohen Wellen. Mitten im Atlantik weitab von jeder Küste erstreckt sich eine Wasserwüste. Hier wachsen keine Pflanzen bilden sich keine Korallen. Weit und breit gibt es kein Lebenszeichen. Dennoch tauchen an manchen Orten wie aus dem Nichts riesige Fischschwärme auf. Und mit ihnen ihre Räuber Delfine etwa. Die intelligenten Tiere jagen in Teams treiben ihre Beute zusammen und schlagen zu.
Donnerstag NDR 20:15 Leben am Polarkreis – Mit dem Zug durch Schwedens Norden Einsame Weite lange Winter und in den dunkelsten Monaten des Jahres geht die Sonne überhaupt nicht auf am nördlichsten Rand Europas. Aber das Leben am Polarkreis bedeutet auch: intensive Naturerlebnisse unendliche Ruhe und das wundersame Schauspiel tanzender kosmischer Strahlungen: das Nordlicht. Eine Bahnstrecke führt vom schwedischen Luleå bis ins norwegische Narvik vom Bottnischen Meerbusen über den Polarkreis einmal quer durch Schwedisch Lappland bis ans von Fjorden gesäumte Nordmeer.
Freitag HR 20:15 Im Schatten des Rosengartens – Bergerlebnis Latemar Latemar ist der Name einer Gebirgskette in den Dolomiten südlich des Rosengartens von diesem getrennt durch den Karerpass. Die höchste Erhebung des Latemar ist der Diamantidi-Turm mit einer Höhe von 2.842 Meter. Als ideale Eingehtour eignet sich besonders der Hirzelweg. Der fünf Kilometer lange überaus schöne und viel begangene Höhenweg führt mit weitreichender Fernsicht von der Kölner Hütte im Norden unter den Felsabstürzen der Tscheinerspitze und der mauerglatten Rotwand weitgehend eben durch die Hänge südwärts wobei man stets die Zacken und Türme der Latemargruppe vor sich hat.

Samstag

ARTE 13:40 Die Welt der Haie – Meister der Jagd Die Dokureihe bietet spektakuläre neue Einblicke in die Welt dieser Meerestiere. Vom Grönlandhai über den Großen Hammerhai bis hin zum berühmten Weißen Hai – mit über 30 Hai- und Rochenarten lässt die Reihe eine beeindruckende Vielfalt entdecken. In dieser Folge geht es um die große Anpassungsfähigkeit der Haie aufgrund derer diese Fische so erfolgreiche Räuber werden konnten. Der Grönlandhai verdankt ein Überleben in den eisigen Wassern der Arktis seinem außerordentlichen Geruchssinn. Grönlandhaie leben 1.000 Meter unter der Meeresoberfläche. In dieser lichtlosen Tiefe gibt es kaum Nahrung.
Sonntag NDR 20:15 Die schönsten Küsten im Norden Etwa 2.400 Kilometer lang sind die Küsten der Nord- und Ostsee in Deutschland. Sie bieten teils spektakuläre Naturräume etwa im Wattenmeer zwischen Sylt und Borkum an der Nordsee. Nirgendwo sonst in der Welt hat sich unter dem Einfluss der Gezeiten eine so veränderliche Landschaft gebildet. Sie ist Heimat und Rastgebiet für Millionen von Vögeln.
Montag 3SAT 20:15 Der Arlberg – Wiege des alpinen Skilaufs Mit mehr als 300 Skiabfahrtskilometern und 88 Aufstiegshilfen ist der Arlberg eines der fünf größten Skigebiete der Welt. Nicht zuletzt gilt die Region als die „Wiege des alpinen Skilaufs".Wer könnte die Faszination des „Weißen Sports" besser näher bringen als die zweifache Weltmeisterin im Freeriden Nadine Wallner und der ins Skifahren vernarrte Schauspieler Tobias Moretti? Eine Reise durch die mehr als 100-jährige Arlberger Wintersportgeschichte.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Wilde Schweiz Grandiose Bergkulissen vor denen der Steinbock auftritt. Bunte Bergwiesen und verzauberte Winterwälder. Bilder die viele mit der Schweiz verbinden. Doch das kleine Land hat mehr zu bieten. Hier entspringen vier von Europas größten Flüssen liegen über 1.400 Seen und erstreckt sich der größte und längste Gletscher der Alpen. Wasserschloss Europas wird die Schweiz deshalb auch gern genannt.
Mittwoch NDR 20:15 Mythos Nil – Im Land der tausend Quellen Der Nil macht eine abenteurliche Reise. Seine Geschichte erzählt von großen Seen Stromschnellen und Wasserfällen von Sümpfen und den letzten ungezähmten Landschaften Afrikas. Der Nil ist der einzige Strom der ohne zu versickern eine ganze Wüste durchfließt. Es ist die größte Wüste der Erde die Sahara. Und an den Ufern des Flusses entstand eine der ersten und bedeutendsten Hochkulturen der Menschheit: das Reich der Pharaonen.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Per Schiff durch Kanadas Eisberg-Allee – Sommer in Labrador In Labrador an der Ostküste Kanadas endet der Winter erst im Juli. Monatelang hatte das Eis die kleinen Ortschaften fest im Griff. MareTV begleitet die Mannschaft des Versorgungsschiffes „Northern Ranger" dessen Ankunft schon sehnsüchtig erwartet wird. Die Passagier- und Frachtfähre ist für die entlegenen Küstensiedlungen in Labrador die einzige regelmäßige Verbindung zur Außenwelt. Lebensmittel Sofas Gelände-Quads – geladen wurde was man zum Leben in der kanadischen Wildnis so braucht. Doch der Transport ist nicht einfach.
Freitag ARTE 17:20 Amerika mit David Yetman: Wyoming – Im Herzen der Wildnis Der Sozialwissenschaftler Autor Fotograf und Philosoph David Yetman führt durch faszinierende Landschaften und stellt unbekannte Völker und Geschichten vor. In dieser Folge: In der Wind River Range dem höchsten Gebirgszug der Rocky Mountains im US-Bundesstaat Wyoming besucht er unter anderem verlassene Kohlebergwerke und Geisterstädte.

Aktuelle Gutschein Aktion

Diese Aktion richtet sich vor allem an alle Nutzer aus dem Google-Werbenetzwerk.

Du hast in einer Anzeige den Gutscheincode WS10 gesehen und geklickt oder bist über einen anderen Weg hier her gelangt?
Prima und willkommen!

Nun einfach in unserem Onlineshop den gewünschten Einkauf tätigen und im Gutscheinfeld den CODE WS10 eingeben und 10 € Sofortrabatt auf Deinen Einkauf erhalten. Gültig ab 50 € Warenwert und bis zum 20.02.2018.

www.wildnissport.de

Wir freuen uns über Deinen Einkauf.

Florian vom Wildnissport Team

Wildnissport TV-Tipps: 06.01. – 19.01.2018

TV Tipps

Der Dokumentarfilm „Zwischen Himmel, Erde und Meer: Lengguru“, der am 13.01. auf ARTE zu sehen ist, begleitet ein interdisziplinäres Forscherteam bei der Erkundung der Karstformationen von Lengguru, eines einzigartigen Ökosystems in Westneuguinea, das sich über 35.000 Quadratkilometer erstreckt.

Die Spezies, die sich hier an die Umweltbedingungen angepasst haben und dadurch in dieser abgeschiedenen Region überlebt haben, sind wichtige Zeugen der Evolutionsgeschichte. Das Lengguru-Massiv entstand vor rund elf Millionen Jahren in der Folge des Aufeinanderprallens der australischen und der asiatischen Kontinentalplatte und stellt seither eine nahezu unüberwindbare Barriere dar, die die Region von äußeren Einflüssen abschottet.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag 3SAT 14:30 Europa ungezähmt – Meere Seen und Flüsse Europa ist ein grüner und fruchtbarer Kontinent – dank seines gemäßigten Klimas und seines Wasserreichtums. In Teil vier geht es um europäische Meere Seen und Flüsse. An der Donau in Ungarn ereignet sich regelmäßig ein ungewöhnliches Schauspiel: Die großen Theiß-Eintagsfliegen starten zum Hochzeitsflug Millionen tanzen in der Abenddämmerung über dem Wasser paaren sich legen ihre Eier und sterben.
Sonntag NDR 20:15 Norddeutsche Wahrzeichen die Sie kennen sollten Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Wahrzeichen seien sie von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs sind weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und machen ihre Heimat unverwechselbar. Was wäre denn  Lübeck ohne sein Holstentor Hameln ohne seinen Rattenfänger und Bremen ohne seinen Roland?
Montag 3SAT 20:15 Roseggers Waldheimat – Ein Jahr im Zauberwald Die Geschichten des Dichters und „Waldbauernbuben" Peter Rosegger zählen bis heute zu den emotionalsten und beliebtesten Erzählungen rund um Weihnachten. Ausgangspunkt der Dokumentation ist eine der berühmtesten Weihnachtsgeschichten überhaupt die davon erzählt wie er sich als Junge im Wald verirrt und vorstellt dass die Tiere in der Christnacht die menschliche Sprache reden könnten.
Dienstag NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Überleben – Kampf um die Macht Im Moment der Geburt startet eine einmalige und gefährliche Reise – bei uns Menschen und den Tieren in aller Welt. Einige haben die größte Bewährungsprobe ihres Lebens schon kurz nach der Geburt zu bestehen: Nonnengänse-Küken in Grönland stürzen sich über 100 Meter in die Tiefe lange bevor sie fliegen können. Andere müssen sich erst als Erwachsene beweisen wie die australische Pfauenspinne: Das kleine Spinnen-Männchen tanzt im wahrsten Sinne um sein Leben um sich paaren und für Nachwuchs sorgen zu können.
Mittwoch NDR 20:15 Atlantik – Ozean der Extreme – Strom des Lebens Im Westen Europas liegt ein Meer das von Extremen beherrscht wird. Hier finden gigantische Tiere ein Schlaraffenland seltene Tiere Schutz und Nahrung brauen sich lebensbedrohliche Stürme zusammen kämpfen Menschen mit gefährlich hohen Wellen. Alljährlich ereignet sich im Winter vor der Küste Nordnorwegens ein Naturspektakel: Milliarden Heringe kommen zusammen um zu laichen. Ein Paradies für viele Tiere die sich von den Fischen ernähren. Eine Buckelwalkuh ist 4.000 Kilometer mit ihrem jungen Kalb quer durch den Atlantik gezogen um an dem großen Fressen teilzuhaben.
Donnerstag NDR 20:15 Costa Rica – Paradies zwischen den Ozeanen In Costa Rica begrüßen sich die Einheimischen mit „pura Vida" „pralles Leben". Damit bringen sie auf den Punkt was die schmale Landbrücke zwischen den Kontinenten so einzigartig macht: Exotische Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren wie nirgendwo sonst auf der Erde. Leuchtend grüner Urwald der bis an die Ufer von gleich zwei Weltmeeren reicht und dem Land seinen Namen gegeben hat: Costa Rica reiche Küste.
Freitag 3SAT 14:45 Indonesien – ungezähmt: Im Reich der Riesen Auf Indonesien haben sich einige Tiere aufgrund ihres isolierten Insel-Daseins manchmal kleiner manchmal auch größer als ihre Artgenossen auf dem Festland entwickelt. Der Dreihornkäfer ist mit seinen zehn Zentimetern ein wahres Rieseninsekt. Und er ist einer der stärksten Kreaturen der Erde – gemessen an seinem Körpergewicht. Mit ihren beeindruckenden Hörnern fechten die Männchen Rangkämpfe aus ein Kampf der Giganten.

Samstag

ARTE 20:15 Zwischen Himmel Erde und Meer: Lengguru Immer wieder werden neue Spezies entdeckt – wie etwa im Lengguru-Karst auf Neuguinea. Das ARTE-Team begleitet eine der größten wissenschaftlichen Expeditionen die dort jemals unternommen wurden. 50 europäische und indonesische Forscher haben sich vorgenommen mehr über diese einzigartige Region der Erde herauszufinden.
Sonntag 3SAT 14:15 Irlands wilde Küste Das Meer tost meterhoch spritzt die weiße Gischt wenn die Wellen ungezähmt gegen die Felsen prallen. Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Das Meer formt bizarre Klippen und schneeweiße Sandstrände eine wilde Landschaft von faszinierender Schönheit. Die Menschen hier sind es gewohnt die Widrigkeiten des Lebens der Natur und des Wetters auszuhalten. Krise war gestern – heute ist Aufbruch.
Montag 3SAT 14:50 Seen auf dem Dach der Welt – Der Karakul in Tadschikistan Die Dokumentationsreihe präsentiert die höchst gelegenen Gewässer der Welt ihre einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und befasst sich mit ihrer kulturellen Rolle für die Bergbewohner. Im Mittelpunkt dieses Teils steht der Karakul in Tadschikistan in der Bergwelt des Pamir. Frei aus dem Tadschikischen übersetzt lautet der Name „der schwarze See auf dem Dach der Welt".
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Überleben –Einen Partner finden Im Moment der Geburt startet eine einmalige und gefährliche Reise – bei uns Menschen und den Tieren in aller Welt. Einige haben die größte Bewährungsprobe ihres Lebens schon kurz nach der Geburt zu bestehen: Nonnengänse-Küken in Grönland stürzen sich über 100 Meter in die Tiefe lange bevor sie fliegen können. Andere müssen sich erst als Erwachsene beweisen wie die australische Pfauenspinne: Das kleine Spinnen-Männchen tanzt im wahrsten Sinne um sein Leben um sich paaren und für Nachwuchs sorgen zu können.
Mittwoch NDR 20:15 Atlantik – Ozean der Extreme – Hitze und Hurrikans Im Westen Europas liegt ein Meer das von Extremen beherrscht wird. Hier finden gigantische Tiere ein Schlaraffenland seltene Tiere Schutz und Nahrung brauen sich lebensbedrohliche Stürme zusammen kämpfen Menschen mit gefährlich hohen Wellen. Die Karibik ist das Sonnenparadies im Atlantik. In Korallenriffen Seegraswiesen und Mangrovenwäldern entwickelt sich üppiges Leben. Unzählige Fische haben hier ihre Kinderstuben seltene Kolosse wie die Manatis finden alles was sie zum Leben brauchen. Atlantische Fleckendelfine bringen hier ihre Jungen zur Welt.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Hokkaido – Japans kalter Norden Der Zahnarzt Akira Watanabe kann auf Hokkaido berufliche und private Leidenschaften besonders gut miteinander verbinden. Tagsüber feilt er an den Zähnen seiner Patienten abends modelliert er Kunstwerke aus Eis für den allwinterlichen Skulpturen-Wettkampf. Auch dabei ist Fingerspitzengefühl gefragt und manche Werkzeuge eignen sich für Praxis und Eis-Arena gleichermaßen. Wenn Hiroshi Chiba auf die zugefrorene Bucht vor seiner Haustür fährt dann hat er keine künstlerischen Ambitionen: Er ist Fischer.
Freitag HR 20:15 Kyrill – Ein Orkan fegt durchs Land Am 18. Januar 2007 starben allein in Nordrhein-Westfalen sechs Menschen 25 Millionen Bäume konnten den Böen nicht mehr standhalten. Kyrill veränderte Landschaften vernichtete gewohnte Silhouetten nahm vielen die Existenz und auch ein Stück Heimat.

Individuelle Paracord Halsungen, Leinen, Halfter

Tierisch schön… für Hunde und Pferde

Im Wildnissport Ladengeschäft in Suderburg, Lüneburger heide, findest Du seit kurzem Paracord Halsungen und Leinen, hergestellt in liebevoller Handarbeit von Alisa Hünerfeld.

Customized Hundehalsung aus echter Handarbeit

Customized Hundehalsung aus echter Handarbeit!

Paracord-Armbänder u.ä. kennst Du vielleicht schon aus dem Bushcraft / Survival Sortiment. Alisa schließt mit ihren Artikeln eine Lücke und bietet die hochwertigen und sehr haltbaren Artikel nun auch für Hunde- und Pferdehalter an.

Die Idee dazu stammte aus einem Magazin für Reiter. So ist Alisa selbst Hundeführerin und Pferdehalterin und fertigte Hundehalsungen, Hundeleinen, Halfter, Führstricke und gebißlose Trensen anfangs für den Eigenbedarf. Die Vorteile des Paracord-Materials und die damit vernundene besondere Knüpfart liegen auf der Hand. Es ist extrem robust bei geringem Gewicht, leicht zu säubern, nimmt sehr wenig Wasser auf, nimmt keine unangenehmen Gerüche an und ist letztendlich individuell in Dicke und Farbe herzustellen und macht so jeden vonAlisa’s Hand gefertigten Paracord Artikel unverwechselbar und einzigartig.

Hundehalsung und Hundeleine mit Signalwirkung!

Hundehalsung und Hundeleine mit Signalwirkung!

Alisa kombiniert Paracord mit Leder und hochwertigen Aluverschlüssen, um eine lange Lebenszeit garantieren zu können. Alle Paracord-Artikel werden in Handarbeit geknüpft! Für die Anfertigung einer Standard Hundehalsung schlagen je nach Stärke und Hals-Umfang 30min bis 8h zu buchen. Für eine starke Hundeleine, in der mehr als 40m Paracord-Schnur stecken, 2-4h.

Alisa fertigt für Dich nach Maß. Farbwahl, dicke und Länge der Artikel sind individuell umsetzbar und beeinflussen natürlich die Preisgestaltung. Der Preis für ein Hundehalsband (mit oder ohne Zug-Stop) liegt zwischen 17-50 EUR, eine Hundeleine 50-70 EUR (mit oder ohne Zug-Stop), eine gebißlose Trense 70-80 EUR, Halfter 25-35 EUR und Führstück 35-45 EUR.

Kontakt
Alisa Hünerfeld | 0172-653 94 88 | alisa.huenerfeld@gmx.net

Wildnissport TV-Tipps: 23.12. – 05.01.2018

TV Tipps

Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern, beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch, und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Der Kult um den Ötzi lockt heute viele Besucher ins Tal zum Archeo-Park, ein Museum, das sich ganz der Zeit widmet, in der der Mann aus dem Eis lebte.

Eine geführte Skitour zum Ötzi-Grab lässt die Gäste die überwältigende winterliche Bergwelt der Ötztaler Alpen erleben, und eine Schneeschuhwanderung über den Gletscher führt zu Eishöhlen, bei deren Betreten sich vor den Wanderern eine funkelnde Unterwelt aus Eis enthüllt. Diese herrliche Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten zeigt der Hessische Rundfunk am 29.12. um 20:15 Uhr.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag ARTE 20:15 Mont-Saint-Michel – Das rätselhafte Labyrinth Der Mont-Saint-Michel zieht als eines der berühmtesten Fotomotive weltweit jährlich mehrere Millionen Besucher an. Viele Rätsel ranken sich um dieses Labyrinth an verschachtelten Gängen Treppen und Hallen das im Laufe der Zeit heidnischer Tempel Zufluchtsort für Eremiten starke romanische Abtei gotisches Wunderwerk der Architektur uneinnehmbare Festung und Gefängnis war.
Sonntag ARTE 12:20 Norwegens schönste Jahreszeit – Der Winter In Mittelnorwegen nahe der schwedischen Grenze in einer der kältesten Regionen Europas leben spannende Menschen die packende Geschichten zu erzählen haben. Zum Beispiel über eines der härtesten Schlittenhunderennen überhaupt oder einen der Wenigen Flugplätze auf einem zugefrorenen See.
Montag HR 20:15 Erlebnisreise durch die Wetterau Die Wetterau gehört zu den fruchtbarsten und geschichtsträchtigsten Landschaften in Hessen: der Glauberg mit seiner Keltenwelt Friedberg mit seiner 800-jährigen Geschichte der Friedberger Ortsteil Ockstadt mit den üppig blühenden Kirschbäumen Bad Nauheim mit dem historischen Kurpark und dem Sprudelhof einem Jugendstil-Juwel.
Dienstag NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich XXL: Tierfilmer hautnah – die emotionalsten Momente Was geschieht wenn sich eine Gruppe Pottwale auf einmal gegen den Kameramann im Wasser wendet? Wie nah darf man einem Alligator kommen? Ist es möglich mit einem ausgewachsenen Gorilla zu spielen? Und was geht einem Tierfilmer durch den Kopf wenn nachts Elefanten ins Zeltcamp einbrechen? Es ist eine Mammutaufgabe wilde Tiere mit der Kamera einzufangen. Dafür nehmen die Tierfilmer große Strapazen auf sich. Und nicht immer läuft dabei alles nach Plan.
Mittwoch 3SAT 20:15 Showmaster aus der Wüste – Südafrikas Erdmännchen Erdmännchen sind die Stars der Kalahari: Ihre natürliche Komik begeistert ihr genial organisiertes Sozialleben beschäftigt die internationale Forschung seit Jahrzehnten. Die „Universum"-Dokumentation „Showmaster aus der Wüste – Südafrikas Erdmännchen" zeigt das turbulente Alltagsleben der gestreiften Wüstenkobolde.
Donnerstag 3SAT 20:15 Wunderbares Thailand – Naturjuwel im Südosten Asiens Traumhafte Strände pittoreske Kalksteinfelsen märchenhafte Gewässer und artenreiche Urwälder: Die atemberaubende Schönheit Thailands übertrifft das Klischee bunter Werbekampagnen. Hinter der Fassade des bekannten Images als exotisches Feriendomizil entpuppt sich Thailand als spirituelles Land.
Freitag HR 20:15 Winterreise durchs Schnalstal und die Dolomiten Wenn im Spätherbst die Südtiroler Täler noch im welken Gelb und Braun müde dahin dämmern beginnt im Schnalstal bereits der Winterbetrieb. Auf dem Schnalser Gletscher in den Ötztaler Bergen liegt der Schnee bereits meterhoch und die Brettlfans zaubern ihre ersten Schwünge ins frische Weiß. Dann trainieren hier auch die Skistars vom Weltcupzirkus für die neue Saison und die Langläufer ziehen beim Höhentraining auf den Gletscherloipen ihre Bahnen. Berühmt wurde das Schnalstal durch den Ötzi: Nur ein paar Steinwürfe vom Gletscher entfernt fanden Touristen die vom Eis konservierte Leiche des Jägers aus der Steinzeit.

Samstag

ARTE 13:25 Wanderlust! Durch Irlands Südwesten Der Brite Bradley Mayhew stellt schöne Fernwanderwege in Europa vor. In dieser Folge: Auf seiner Wanderung in der Grafschaft Kerry verbindet Bradley zwei der schönsten Wanderwege Irlands. Bietet der Dingle-Weg steile Klippen mit atemberaubenden Aussichten auf den Atlantik so lockt der Kerry-Weg mit den höchsten Bergen der Insel.
Sonntag ARTE 14:55 Wie die Kunst in die Wüste kam – Der Louvre in Abu Dhabi Am 11. November 2017 eröffnete mit dem Louvre Abu Dhabi das erste Universalmuseum der arabischen Welt. Der Film begleitet einige der Franzosen und Emiratis dank derer nach zehn Jahren voller Rückschlägen Hoffnungen und Erfolgen dieser einzigartige Ort des Austauschs zwischen Zivilisationen und Kulturen vollendet wurde.
Montag 3SAT 18:15 Reisen in ferne Welten: Neukaledonien – Unbekanntes Südseeparadies Türkisblaues Wasser puderzuckerweiße Strände und die größte Lagune der Welt umgeben von einem Korallenriff mit 1600 Kilometern Länge: Das ist Neukaledonien. Captain Cook hat die Inselgruppe so getauft als er aus der Ferne die Höhenzüge der Hauptinsel Grand Terre im südlichen Pazifik entdeckte. Ansonsten aber hat Neukaledonien mit Schottland wenig zu tun.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Die Bärenbande – In Skandinaviens Wäldern Hoch im Norden Europas liegt das Reich der Braunbären: Verborgen in den Wäldern von Finnland Schweden und Norwegen leben bis heute mehrere Tausend Bären. Mitten im Winter wenn draußen meterdicker Schnee ihre Höhle bedeckt bringen die Weibchen ihre Jungtiere zur Welt. Monatelang bleiben die Bärenjungen dicht bei der Mutter werden von ihr gewärmt und gesäugt – bevor die Bärenjungen im Frühjahr beginnen ihre Welt außerhalb der Höhle zu erkunden.
Mittwoch BR 20:15 Auf Leben und Tod – Die Savanne Die Hälfte der Kontinente ist von Wüste oder Grasland bedeckt. „Die Savanne“ zeigt die Strategien von Jägern und Gejagten wenn man permanent auf dem Präsentierteller sitzt. Auch in diesem Gelände gibt es Spezialisten: Der Gepard das schnellste Landtier der Erde jagt seine Beute mit enormer Geschwindigkeit aber auch indem er ihre Ausweichmanöver perfekt nachahmt.
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Dithmarschen – An der Kohlküste In Dithmarschen werden die Menschen vom Meer auf Trab gehalten. Weite Teile dieser Küstenregion sind erst durch aufwendige Landgewinnung entstanden. Es würde dort „Land unter" heißen ohne die Arbeitskolonne des Deich- und Hauptsielverbandes. Mit Mähboot und Amphibienbagger halten die Männer täglich gut 1.600 Kilometer Entwässerungskanäle und Wasserwege frei.
Freitag HR 20:15 Faszination Berge – Die Tannheimer Berge Die faszinierende Allgäuer Bergwelt gehört zu den reizvollsten Gebirgsregionen der gesamten Alpen. Der Film lässt drei der schönsten Bergtouren rund um Tannheim miterleben. Begeisternde Flugaufnahmen zeigen die eindrucksvolle Gebirgsgruppe auch aus der Vogelperspektive.

Wildnissport TV-Tipps: 09.12. – 22.12.2017

TV Tipps

An Tag 1 seiner zweitägigen Tour wandert Marco Schreyl gemeinsam mit dem Autor und Kabarettisten Torsten Sträter. 15 km lang ist die abwechslungsreiche Strecke und führt die beiden Männer durch Torstens Heimat. „Ich komme nicht aus dem Ruhrpott, auf’n Pott geht man, sondern aus dem Ruhrgebiet“, sagt der heimatverliebte Sträter, der als Kind mal auf den Brocken gewandert ist, ansonsten aber bergauf am liebsten meidet.

Ein paar Höhenmeter sind dennoch zu machen, denn die beiden starten an der Berghalde Rungenberg in Gelsenkirchen. Von hier aus geht es durch das idyllische Naherholungsgebiet am Berger See, vorbei am Wasserschloss Haus Berge und quer durch die Löchterheide. Zu sehen ist diese Wandertour „Vom Ruhrgebiet ins Münsterland“ am 17.12. um 20:15 Uhr im WDR-Fernsehen.

Tag Sender Uhrzeit Sendung Inhalt
Samstag ARTE 13:00 Frankreich – Wild und schön Senta Berger kommentiert eine in starken poetischen Bildern gefilmte Reise in zehn unterschiedliche Regionen Frankreichs. Diese Folge zeigt die Heckenlandschaft des Morvan-Massivs. Sie birgt eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt die sich trotz der jahrhundertealten Acker- und Viehwirtschaft entwickeln konnte und dem Burgund einen Hauch von Unberührtheit gibt.
Sonntag SWR/SR 20:15 Die Mosel Rebecca Materne und Janina Schmitt gehören einer neuen Generation von Winzern an die die Steillagen der Terrassenmosel wieder entdeckt haben. Rebecca Materne kommt aus dem Ruhrgebiet Janina Schmitt aus Hessen. 2012 haben die Freundinnen ein Weingut in Winningen bei Koblenz gepachtet – und bauen an den Hängen mit einer Neigung von mehr als 50 Grad Riesling an – ohne Einsatz von Maschinen ohne Pestizide. Das Leben der beiden ist geprägt durch die Unwägbarkeit des Wetters und harte Arbeit: Rebenbinden im Frühjahr Flaschenabfüllung im Sommer Traubenlese im Herbst. Ohne die Hilfe von Familie und Freunden wäre das nicht zu schaffen.
Montag 3SAT 20:15 Unbekanntes Korsika Korsika – die geschichtsträchtige und berühmte französische Insel ist landschaftlich so facettenreich wie kaum eine andere Region dieser Erde. Gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern dringt der Film von Barbara Puskás in Paradiese vor die Touristen verschlossen bleiben. Im Mittelpunkt des Films stehen all jene Lebewesen die nur auf Korsika vorkommen. Etwa die gelbgrüne Zornnatter. Auf der verbotenen Insel Giraglia beobachtet sie der Biologe Michel Delaugerre regelmäßig im Schein der Taschenlampe. Oder die Gelbschnabel-Sturmtaucher. Von ihren Nestern aus genießen sie wohl die beste Aussicht der ganzen Insel.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Die Reise der Schneeeulen – Ein Wintermärchen Vielen Harry Potter Fans ist die Schneeeule „Hedwig" bestens bekannt. Sie überbringt in Potters Zauberwelt als Postbotin wichtige Botschaften. Doch in unserer realen Welt führt die Schneeeule ein geheimnisvolles Leben nördlich des Polarkreises. In ganz besonderen Jahren tauchen Schneeeulen sogar in Deutschland auf. So werden immer wieder Schneeeulen in Mitteleuropa gesichtet und gelten dann als ornithologische Sensation. Doch was treibt die hervorragend an die arktische Tundra angepassten Schneeeulen plötzlich in unsere Breiten?
Mittwoch NDR 20:15 Die Hohe Tatra – Leben am Abgrund Die Tatra ist eine der letzten Wildnisse Europas. Ein Gebirge der Extreme zwischen Polen und der Slowakei. Heimat der größten Raubtiere unserer Breiten die andernorts längst ausgerottet wurden: Bär Wolf und Luchs. Naturbelassene Wälder und schroffe Gipfel bieten ihnen ideale Jagdbedingungen. Mit Hilfe von Kamerafallen kommen wir ganz nah an die Tiere heran. Ein engagiertes Team verbracht mehr als 900 Drehtage in der Tatra und filmte dabei Geschichten aus dem Herzen Europas die noch nie gezeigt wurden.
Donnerstag NDR 20:15 Sibirien – Die Eisstraße ins Polarmeer Im Norden von Russland baut man Straßen nicht aus Pflastersteinen Beton oder Asphalt. Man setzt stattdessen auf „Väterchen Frost" und errichtet Verkehrswege aus Eis und Schnee. Im Norden Sibiriens verläuft eine der härtesten und kältesten Straßen der Welt. Sie wird erst befahrbar wenn die Temperatur unter minus 30 Grad fällt. Erst dann sind die Flüsse und die Sümpfe der Tundra knochenhart gefroren. Dann entsteht auf Eis und Schnee eine russische Winterstraße ein so genannter „Simnik" nach dem russischen Wort „Sima" für Winter.
Freitag 3SAT 13:20 Am Mississippi Der Mississippi ist Amerikas großer Strom. „Vater des Wassers" nannten ihn die Ureinwohner des Kontinents. Die Dokumentationsreihe vermittelt Geschichten über Menschen Mythen und Musik. Der erste Teil führt durch den tiefen Süden der USA von der im Jahr 2005 durch den Hurrikan Katrina schwer gebeutelten Metropole New Orleans stromaufwärts in ein Land das einst von riesigen Plantagen geprägt war.

Samstag

HR 20:15 Australiens Nationalparks Australien ist der älteste Kontinent der Erde. Seit Millionen von Jahren vom Rest der Welt isoliert gedeihen dort einzigartige Pflanzen und Tiere. Die fünfteilige Reise durch spektakuläre Nationalparks führt in die Wildnis Australiens. Das Filmteam durchquert auf seiner Route üppigen Regenwald und besteigt schneebedeckte Berge taucht mit Walhaien durch Korallenriffe sucht in den tasmanischen Wäldern nach den letzten Beutelteufeln und beobachtet Rote Riesenkängurus in der Wüste.
Sonntag WDR 20:15 Lust auf Wandern! Vom Ruhrgebiet ins Münsterland Wandern kann man zu jeder Jahreszeit. Wer über das Jahr seine Wanderschuhe schnürt wie Marco Schreyl tut dies auch in der kalten Jahreszeit und entdeckt Nordrhein-Westfalen. Die alten Buchen und Eichen flanieren stimmungsvoll die zahllosen Wege. Einer davon führt zu einem schauerlichen Ort wo vor Jahrzehnten 48 Löwen zuhause waren. Dort treffen Marco und Torsten nicht nur einen urigen Förster sondern auch den jetzigen Grafen Carl Otto von und zu Westerholt der alles über das wahre Ende der Löwen-Herde und die überraschende Historie der kleinen Sieben-Schmerzen-Kapelle mitten im Wald weiß.
Montag 3SAT 20:15 Unter Grizzlys Top-Wildlife-Kameraleute und Bärenexperten haben einige Wochen in Alaskas Wildnis verbracht um das Leben der Grizzlys aus nächster Nähe zu verfolgen. Noch nie wurden die riesigen Raubtiere Nordamerikas filmisch so außergewöhnlich nah porträtiert während sie sich zu Hunderten an den Stromschnellen im Katmai Nationalpark versammeln um Lachse zu fangen. 35 Kameras waren im Einsatz.
Dienstag WDR 20:15 Abenteuer Erde: Helgoland – Insel im Sturm Helgoland ist Deutschlands einzige Hochseeinsel und etwas ganz Besonderes. Seit Jahrhunderten trotzt der rote Felsen den Elementen und bietet Mensch und Tier einen Zufluchtsort inmitten der rauen Nordsee. Tausende Zugvögel rasten hier auf ihrem kräftezehrenden Weg über die Deutsche Bucht Seehunde und Kegelrobben bringen an den Stränden ihre Jungen zur Welt. So klein die Insel mit 1.5 km² auch ist bietet sie doch zu jeder Jahreszeit grandiose Naturschauspiele.
Mittwoch NDR 20:15 Expeditionen ins Tierreich: Wildes Deutschland – Die Lausitz Weit im Osten Deutschlands liegt die Lausitz das Land der 1.000 Teiche eine Landschaft voller Gegensätze. In diesem Film aus der Reihe „Wildes Deutschland" gewähren die Filmemacher Henry M. Mix Yann Sochaczewski und Axel Gebauer außergewöhnliche Einblicke in die Region. In der beschaulichen Teichlausitz leben seltene Tiere wie Fischotter oder die sonderbare Rohrdommel. In den Bruchwäldern ziehen sogar Elche wieder ihre Kälber groß. Nur wenige Kilometer entfernt gleicht die Lausitz einer Mondlandschaft
Donnerstag NDR 20:15 mareTV: Schottlands raue Inseln: Die Äußeren Hebriden Sturmumtost liegen die Äußeren Hebriden im Atlantik. Sie sind Schottlands westlicher „Vorposten". Kahle Felsen aber auch weiße Sandstrände und türkisblaue Lagunen prägen die Küsten der Inseln Harris Lewis und Barra. Die Bewohner der Inseln trotzen den rauen Bedingungen dieser Region mit Methoden die typisch für die Äußeren Hybriden sind. Nur hier wird der weltberühmte Harris Tweed hergestellt ein robuster Stoff aus Schafwolle.
Freitag HR 20:15 Winterzauber in den Ahrntaler Bergen Auf der Südseite der Zillertaler Alpen im äußersten Südtiroler Nordosten liegt umrahmt von 82 Dreitausendern das sonnenverwöhnte Ahrntal. Für viele Freunde der Berge gilt es als eines der schönsten Alpentäler. Nicht nur im Sommer sondern besonders auch im Winter verzaubert es die Besucher mit seinen weißen Hängen und Bergspitzen den traumhaften Loipen und Pisten und nicht zuletzt mit seiner typischen Gastfreundlichkeit.

Late Night Shopping / Filmvortrag bei Wildnissport

Am Donnerstag den 14. Dezember 2017 laden wir Dich ab 17 Uhr zum Late Night Shopping im Wildnissport Shop in Suderburg ein.

Mit dem „Paßwort“ jagdmesse bekommst Du auf Deinen Einkauf 10 EUR Rabatt ab einem Einkaufswert von 100 EUR.

Jede menge Ausrüstung zu den Themen Outdoor, Jagd, Expedition, Pfeil und Bogen, Hundeausrüstung warten darauf von Dir entdeckt zu werden. Auch noch nach Weihnachtsgeschenken Suchende werden bei uns bestimmt fündig!

Um 19 Uhr hält Sebastian Steinbrink-Minami von Hunting Film Creatives einen Filmvortrag. Sehr schöne gefilmte Bilder aus den Revieren der Lüneburger Heide. Schau doch einfach mal bei Wildnissport vorbei – es lohnt sich!

vortrag_sebastian_late_night_shopping_3

 

Thermos Facebook Verlosung bei Wildnissport

Facebook Verlosung bei Wildnissport

Facebook Verlosung bei Wildnissport

Beitrag auf der Facebook Seite von Wildnissport LIKEN und GEWINNEN

2 Stück Original Thermosflasche in FB-Verlosung bei Wildnissport

2 Stück Original Thermosflasche in FB-Verlosung bei Wildnissport

Im Dezember 2017 hat Wildnissport 2 attraktive Weihnachtsgeschenke für Dich in der Facebook-Verlosung:

Die Original Thermos Stainless King 1,2 Liter Thermosflaschen in Farbe Cranberry rot im Wert von 49,95 EUR ist auf der Suche nach einem / einer glücklichen Gewinner/-in! Es werden zweimal jeweils eine Thermosflasche verlost.

Einfach den hier verlinkten Beitrag auf der Wildnissport Facebook Seite Liken und schon bist Du Lostopf. Abonnenten der Seite (d.h. Du hast die Wildnissport Facebookseite geliked) verdoppeln ihr Gewinnchance!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Veranstalter des Gewinnspiels ist Wildnissport GmbH | In den Kuhlen 1 | 29556 Suderburg | Tel 05826-95 80 80 | info@wildnissport.de.
Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen ab 18 Jahren, die über einen Facebook Account verfügen. Die Verlosung erfolgt unter allen Nutzern, die im Aktionszeitraum den oben verlinkten Facebook-Post liken, durch das Los-Verfahren. Wer außerdem Abonnent der Wildnissport Facebook-Seite ist verdoppelt seine Gewinnchancen und kommt 2x in den Lostopf. Es werden zweimal jeweils eine Thermosflasche verlost.
Mitarbeiter der Unternehmen Wildnissport und Thermos sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Das Gewinnspiel beginnt sofort nach Veröffentlichung. TEILNAHMESCHLUß ist der 15. Dezember 2017.
Der/die Gewinner/in werden am 16.12. auf der Wildnissport bekannt gegeben und um Kontaktaufnahme gebeten. Der Gewinn, bestehend aus einem Fjäll Räven Gewehrfutteral, wird dem/der Gewinner/in versandlostenfrei an die vom ihm/ihr angegebene Adresse zugesendet. Eine Bar-Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

HAFTUNGSSAUSCHLUß
Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger der von den Teilnehmer/-innen bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern die Wildnissport GmbH. Die bereitgestellten Informationen werden einzig für dieses Gewinnspiel verwendet.

DATENSCHUTZ
Alle persönlichen Daten werden von Wildnissport ausschließlich intern für die Durchführung des Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.