+49 (0) 5826 95 80 80

Aktion: Aktuell versandkostenfrei ab 200 € innerhalb von Deutschland bestellen.

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Buttolo Rehblatter Gummi

Akah Buttolo Rehblatter Gummi

Art.-Nr.: AK-7104200-000-000
Gewählt
35,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Effektiver Rehblatter - das Original! Rehblatter der den Bock eigentlich immer herruft.... mehr
Akah Buttolo Rehblatter Gummi
Effektiver Rehblatter - das Original!

Rehblatter der den Bock eigentlich immer herruft.
 
Und das im Prinzip aus der Hosentasche. Wer dem Blasinstrumenten schon seit Schulzeiten aus dem Wege ging macht mit diesem Lockinstrument wirklich nichts verkehrt. Seit Jahrzehnten bewährt sich der legendäre Buttolo Rehblatter in der jagdlichen Praxis. Durch drücken des Gummiballs werden je nach Intensität unterschielidche Fiep-Laute erzeugt. Mit etwas Übung und Detailwissen erzeugst Du Rehblatter Fieptöne der Ricke oder Kitz sowie Sprengruf oder den Angstschrei des Rehbockes.

Obwohl das folgende VIDEO auf Kaugummi-Englisch verfaßt ist, demonstriert es deutlich die unterschiedlichen Laute, die Du mit dem Original Buttolo Blatter hervorbingen kannst:
 
Gebrauchsanleitung für den Buttolo Wildlocker:   
Man nehme den Gummiball so in die Hand, dass der Daumen oben in der Mitte liegt, ein leichter Druck auf den Gummiball genügt, um das naturgetreue vom Fiepen, wie vom Schmalreh -Ricke oder Kitz nachzuahmen und zum imitieren.
Um das Schreck bzw. Angstgeschreiblattern vom Rehwild zu imitieren, drücke man rascher, aber mäßig mit dem Daumen bis auf den Boden des Gummiballes, wodurch sich der Mechanismus in Bewegung setzt und so entsteht das Schreck bzw. der Angstgeschrei vom Rehwild.
Ein zu starkes Eindrücken des Balles ist zu vermeiden, weil zwangsläufig empfindliche Teile der Stimme beschädigt werden können.

Das Fiepen wird erzeugt, wenn die Gummibirne durch einen Druck in eine flache Stellung gebracht wird.
Die angesetzte Kappe besitzt eine vordere und zwei seitliche Lochöffnungen, zum Modulieren der imitierten Töne bzw. Lockrufe vom Schalreh- oder Ricke.
 
Um das "Fiepen" zart, naturgetreu imitiert hervorzubringen, wird eine oder zwei der Öffnungen zugehalten, will man eine Hand frei haben, dann steckt man kleine passende Holzklötzchen durch die zweiseitigen Öffnungen der Gummikappe, so kann man auch mit dem Gewehr im Anschlag Blattern. Legt man 3 Finger "leicht" vor die 3 Öffnungen, erklingt das imitierte Fiepen besonders leise und schmachtend.

Fiepen vom Rehwild
Zwei Stoß fie, dazwischen 3 Sekunden Pause, wider 10 Sekunden Pause, dann 3 Stoß fie, zwischen den Stößen 3 Sekunden Pause, wieder 10 Sekunden Pause, alsdann 2 Stoss fie, usw. wie zuvor, mithin
fie 3/s fie 10/s -------- fie 3/s fie 3/s fie 10/s ----------fie 3/s fie 10/s -------
fie 3/s fie 3/s fie 10/s --------------fie 3/s fie 10/s ----------- fie 3/s fie 3/s fie -------
 
Als dann 2 bis 3 Minuten Pause, worauf sich das ganze Locken wiederholen kann.
Vor dem Rehwildblattern ist besonders darauf zu achten, dass der Stand oder Ansitz so geräuschlos wie nur möglich angegangen und eingenommen wird.
 
Angstschrei oder Sprenglaut vom Rehwild
 
Man nehme den Gummiball in die Hand und drücke diesen bis zum Boden durch, wie beim Fiepen, dadurch entsteht ein Ton ähnlich wie "fia".
 
Hat man wiederum die nötige Sicherheit erlangt so wird, mit nachstehendem Thema geblattert und zwar: 1 mal pi, dann eine kurze Pause, dann pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 5 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 15 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 5 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit 3 Sekunden Pause, pia mit ca. 2 Minuten Pause usw.
 
Die letzten 3 imitierten Töne macht man mit zitternder Hand; hier wird der Ball schärfer gedrückt.
 
- pia -------pia 3/s pia 3/s pia 5/s ------- pia 3/s pia 3/s pia 15/s ------------
 
Übermäßig viel Blattern soll man nicht, je weniger und ruhiger man Blatter im Revier hantiert, desto mehr Erfolge bei der Lockjagd auf den Rehbock und auf Ricken oder Kitze.
 
Zu Beginn des Blattern sollte man womöglich aus der Tasche Blattern, oder den Blatter mit einem Tuch umwickeln, damit der Ton nicht  so weit hörbar ist.
 
Bei windigen oder leicht stürmischen Wetter unterlässt man dass Blattern im allgemeinen.
 
Nach dem Blattern soll man noch mindestens 15 Minuten am Stand oder Ansitz ruhig ausharren, da es sehr oft vorkommt, dass bei einem zu schnellen Abgehen vom Stand oder Absteigen von der Kanzel, oder Leiter der Bock mit einem Sprengruf abspringt.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Buttolo Rehblatter Gummi"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Du hast Fragen?+49 (0) 5826 95 80 80Mo.-Fr. 9-17 Uhr

Aktuelle Meldungenwww.wildnissport.de im neuen Outfit gestartet

Wildnissport - Dein Outdoor ShopMehr als 8000 Artikel im Sortiment, 250.000 Kunden können nicht irren!

Zuletzt angesehen